Problem und Lösungen für WLAN und Überwachungskameras

Problem und Lösungen für WLAN und Überwachungskameras

In diesem Artikel habe ich viele Probleme und Lösungen zusammengefasst auf welche ich im Laufe der Jahre gestoßen bin. Zu manchen Themen habe ich auch detaillierte Artikel verfasse, welche ich hier im Artikel verlinken werde.

 

 

 

 

Info: Als aller erstes empfehle ich immer die Kamera vom Strom zu nehmen und nach kurzer Zeit wieder anzuschließen. Dadurch startet sie neu. Am besten das Smartphone auch neu starten, falls eine App genutzt wird. Besteht das Problem weiterhin, dann lesen Sie weiter.

 

1 . Passwort vergessen?

Resetknopf an einer IP-Kamera

Die wohl am häufigsten gestellte Frage ist "Ich habe mein Passwort vergessen, wie kann ich es herausfinden". Die meisten Überwachungskameras (WLAN-Kameras/IP-Kameras) bieten keine Möglichkeit ein verlorenes Passwort wiederherzustellen. Wenn Sie ihr Passwort vergessen haben, dann müssen sie die Kamera leider auf Werkseinstellungen zurücksetzen.

Dazu haben Überwachungskameras, IP-Kameras und WLAN-Kameras meist einen kleinen Knopf welcher mit einem spitzen Gegenstand, wie beispielsweise einer Nadel, eingedrückt werden muss. Ein Beispiel dazu sehen sie im Bild. Für genaue Infos bitte einen Blick in die Anleitung werfen.

Nach dem Reset können Sie sich dann wieder mit dem Standardpasswort/Benutzername einloggen, was sie dann auch wieder direkt ändern sollten!

 

 

2 . Zurücksetzen auf Werkseinstellungen (Reset)

Wenn Probleme auftreten, welche nicht mit Hilfe dieser Liste gelöst werden können, dann hilft eventuell das Zurücksetzen der Kamera auf Werkseinstellungen. Siehe "Passwort vergessen". Achtung: Beim Reset gehen alle Einstellungen verloren!

 

3 . Verbindungsprobleme

Verbindungsprobleme können vorkommen, wenn eine WLAN-Kamera zu weit vom Router entfernt steht oder das mobile Internet zu langsam ist. Meist macht sich dies dadurch bemerkbar, dass der Zugriff sehr langsam ist und das Videobild ruckelt. Es ist deswegen empfehlenswert, die Kamera testweise näher am Router zu platzieren und sich mit dem Smartphone mit demselben WLAN zu verbinden. Dann sehen Sie ob das Problem am Abstand zum Router liegt.

 

Verbindungsprobleme mit der Software unter Windows. Firewall aus!

Wenn Sie keine Verbindung zwischen der PC-Software und der Kamera herstellen können, so ist es empfehlenswert, testweise, die Firewall auszuschalten und es erneut zu probieren. Wenn es dann funktioniert liegt es an der Firewall bzw. diese ist nicht richtig konfiguriert.

Info: Lasst die Firewall nicht permanent ausgeschaltet, sondern konfiguriert sie so, dass die Kamera hindurchgelassen wird.

4 . Spezialfälle

Spezialfälle (Montage mit Kontakt zu einem Metallgeländer)

Ich habe mir vor kurzem eine WLAN-Kamera für den Außerneinsatz angesehen und diese am Geländer auf dem Balkon befestigt. Ich hatte eine superschlechte Verbindung, welche ich mir nicht erklären konnte, da das WLAN dort volle Balken hatte (nahezu 100% Signalstärke). Das Problem machte sich durch stockendes Videobild und Pixelfehler im Bild bemerkbar. Ich habe also nochmal genau nachgedacht, wo die Kamera montiert ist. Die Kamera hatte eine Antenne fürs WLAN und war in einem soliden Metallgehäuse verbaut. Dieses Gehäuse hatte ich mit etwas Draht am Geländer befestigt. Das Gehäuse hatte also direkten Kontakt zu einem riesigen Metallgeländer. 

Ich habe dann den Draht gelöst und die Kamera neu befestigt. Ich habe mich entschieden die Kamera über dem Geländer und ohne Kontakt zu diesem zu montieren. Jetzt funktionierte die Verbindung so wie erwartet und die Probleme waren gelöst!

 

5 . Videobild ruckelt

Wenn das Live-Video einer Überwachungskamera stockt bzw. ruckelt, so gibt es mehrere Möglichkeiten woran dies liegen könnte. Zuerst einmal könnte es an dem Problem liegen, welches ich oben unter "Spezialfälle" beschrieben habe.

 

Hardware

Als nächstes könnte es sein, dass die Hardware des Handys zu schwach für die Auflösung ist. Ich habe letztes Jahr die Reolink RLC 422 getestet, welche mit 4 Megapixel(etwa 2560x1440 Pixel) eine recht hohe Auflösung hat. Wenn ich den Videostream mit dieser hohen Auflösung auf meinem alten Motorola G2 (720P Display) geladen habe, dann hat der Videostrem geruckelt. Die Hardware des Motorola G2 war einfach zu schwach. Habe ich den Stream mit 720P auf dem G2 geladen, so lief das Video ruckelfrei. 

Am PC konnte ich den Stream dagegen problemlos mit 4 Megapixeln anzeigen.

 

Mobiles Internet

Wenn Sie von Unterwegs (mobiles Internet) auf eine Überwachungskamera zugreifen, so ist es erst einmal wichtig, dass ihr mobiles Internet schnell genug ist um den Videostream flüssig zu übermitteln. Ich habe zu diesem Thema einen separaten Artikel geschrieben, in dem ich einige Beispielrechnungen durchführe, die das Ganze verdeutlichen: Trafficvebrauch einer WLAN Kamera.

Die Videogröße ist jedoch je nach Modell unterschiedlich. Wenn Sie genau wissen wollen wieviel MB ein Video in einer bestimmten Größe (720P, 1080P etc.) verbraucht, dann nehmen Sie einfach manuell eine Minute Video auf und schauen sich die Größe an. Jetzt wissen Sie wieviel Internet-Traffic das Video pro Minute verbrauchen würde.

Viele Kameras bieten die Videostreams in unterschiedlicher Größe und mit unterschiedlichen FPS (Bilder pro Sekunde) an. Passen Sie die Werte so an, bis es ihrem Empfinden nach flüssig genug ist.

Info: Wenn sie einen Volumentarif haben, denken Sie bitte daran das der Videostream viel Internet-Traffic verbraucht.

6 . Ich habe die IP meiner Kamera vergessen

Bei vielen Modellen erfolgt der Zugriff über die sogenannte IP. Diese muss eventuell in der App, der Software oder im Browser eingegeben werden. Oft findet sie Software die Kamera bzw. die IP automatisch. Das ist aber nicht immer so und manchmal muss sie manuell eingegeben werden. Oft steht die Standard-IP in der Anleitung oder auf der Kamera selbst.

Haben Sie die Kamera schon eingerichtet, verbunden und dann die IP vergessen, so gibt es nun mehrere Möglichkeiten:

  1. Wenn Sie über einen guten Router verfügen, dann wird dieser in der Geräteliste die verbundene Geräte, darunter auch ihre WLAN-Kamera samt IP, anzeigen.
  2. Sie können das Netzwerk nach Geräten scannen. Dazu habe ich einen detaillierten Artikel samt Video verfasst. Wie finde ich die IP einer WLAN Kamera heraus?
  3. Zurücksetzen(Achtung alle Daten gehen dabei verloren) und die Standard-IP nutzen.

 

Beispiel: IP in der Fritzbox herausfinden

Hier einige Screenshots aus der Geräteliste meiner Fritzbox. Hier sieht man die IP der angeschlossenen Kameras und anderer Geräte.

Geräteliste Fritzbox

 

Detailseite mit IP
Detailseite mit IP
Detailseite mit IP

 

7 . Zugriff per App nicht möglich

Die meisten WLAN-Kameras, IP-Kameras bzw. Überwachungskameras erlauben den Zugriff per App. Wenn der Zugriff über die App nicht möglich sein sollte prüfen sie folgendes:

  1. Ist die Kamera an den Strom angeschlossen (online)?
  2. Wenn Sie mobil zugreifen: Ist die Kamera und das Smartphone mit dem Internet verbunden?
  3. Wenn Sie über das lokale Netzwerk zugreifen: Ist die Kamera und das Smartphone korrekt mit dem WLAN verbunden?
  4. Ist die App aktuell (updaten)?
  5. Smartphone und Kamera neu starten, erneut testen.

 

8 . Steuerung im Browser funktioniert nicht und andere browserspezifische Probleme

Einige Kameras haben eine Oberfläche die im Browser aufgerufen werden kann. Dabei wird oft ein sogenanntes ActiveX-Plugin benötigt. ActiveX ist eine Technik die in die Jahre gekommen ist und welche nur im Internet-Explorer zur Verfügung steht. Der neue Edge-Browser von Windows unterstützt beispielsweise kein ActiveX mehr. Auch Chrome, Firefox oder andere Browser könne kein ActiveX.

Weiterführender Artikel: WLAN Kamera und ActiveX (Probleme und Lösungen)

Ohne dieses ActiveX-Plugin funktionieren bei einigen, meist alten, Kameras bestimmte Features nicht. Beispielsweise:

  1. Direkte Videoaufnahmen auf die Festplatte im Browser.
  2. ​Videobild/Live-Video.
  3. Steuerung des Motors.
  4. Privat-Zonen festlegen.
Info: Ich benutze Linux (dort gibt es kein ActiveX). Die Instar-Kameras die ich getestet hatte, kamen alle auch problemlos ohne ActiveX aus. Natürlich können dies auch viele andere Modelle. Schaut euch am besten meine WLAN-Kamera Testberichte an, wenn ihr genaue Informationen über ein Modell haben möchtet.

Die meisten Modernen Kameras funktionieren jedoch auch ohne ActiveX bzw. es gibt die Auswahl zwischen verschiedenen Modi.

 

9 . Beleuchtung bei Nacht (Infrarotbeleuchtung) - Ungewollte Reflexionen und überbelichtet Bereiche.

WLAN-Kameras haben meist sogenannte IR-LEDs (Infrarot Leds). Diese leuchten nachts rot und man sieht sie! Die Kameras schalten diese IR-Leds in der Regel automatisch an, wenn es zu dunkel wird. Wird eine Kamera direkt vor eine Scheibe oder in die Nähe von anderen reflektierenden Objekten gestellt, so kann das die Bildqualität verschlechtern bzw. es entstehen Reflexionen oder Überbelichtung. WLAN Kameras sollten am besten immer mit freier Sicht und nicht direkt hinter einer Scheibe montiert werden.

Weiterführender Artikel: WLAN Kamera Montage

 

 

Tags: 

Kategorie: 

Empfehlung

Die HiKam S5 im Test wide
Megatest

Die HiKam S5 im Test - preiswerte Überwachungskamera mit WLAN

Produkt Test
Sehr preiswerte und einfach einzurichtende Überwachungskamera mit WLAN und Nachtsicht. ...weiterlesen

WLAN Kamera Top 10