Artikel Bild
Bild
Bewegungen in Videos finden

In diesem Artikel werde ich mehrere Möglichkeiten aufzeigen, mit denen ihr Bewegungen im Videobild einer Überwachungskamera erkennen könnt. Dabei werde ich Programme aufzeigen die kostenlos sind, aber es werden auch kommerzielle Lösungen vorgestellt. Außerdem ist von sehr einfach bis komplex(Profi) alles dabei.

 

 

DVR-Scan (Konsole-Programm)

Info: DVR-Scan hat keine Grafische Oberfläche! Es wird per Eingabeaufforderung/Konsole genutzt

Download, kostenlos: https://dvr-scan.readthedocs.io/en/latest/download/

Dokumentation: https://dvr-scan.readthedocs.io/en/latest/guide/examples/

Mit diesem kostenlosen Programm(Python) für Windows, Mac und Linux können Bewegungen in Videos gefunden und herausgeschnitten werden. Es ist ein reines Konsoleprogamm bzw. Kommandozeile! Eher für fortgeschrittenere Nutzer. 

Beispiel für den Scan eines Videos nach Bewegungen:

dvr-scan -i long_video.mp4 -o long_video_motions.avi

Dieses Beispiel nimmt die Videodatei "long_video.avi" und scannt diese nach Bewegungen und speichert diese Bewegungen dann alle in ein neues Video. Es ist auch möglich nur die Timecodes der Bewegungen zu speichern. Das wird in der oben verlinkten Dokumentation genau gezeigt.

 

 

Zwei sehr Wichtige Parameter

-t Die Schwelle der Bewegungsstärke die erfüllt sein muss, damit eine Bewegung erkannt wird. Standard ist 0.15. Höhere Werte macht alles weniger sensibel. Niedrige Werte reagieren schon bei der aller kleinsten Bewegung.

-l Anzahl der Bilder in einer Reihe die erreicht werden müssen damit eine Bewegungserkennung ausgelöst wird. Standard ist 2. Je nach Framerate des Videos müssen diese angepasst werden. 

 

Anwendungsfall

Wenn ihr sehr lange Videos habt und diese nach Bewegungen prüfen möchtet.

 

Synology Surveillance-Station

Synology Bewegung

Die Lösung mit einem NAS in Verbindung mit der entsprechender Software ist mit eine der besten Lösungen. Das NAS(hier ein NAS und NVR) läuft nämlich sowieso immer. Da ich ein Synology NAS(Synology Surveillance-Station im Überblick (Am Beispiel NVR1218) - Teil 3) habe, werde ich es mit der Software von Synology zeigen und diese heißt "Surveillance-Station". Surveillance-Station verwaltet Überwachungskameras, bietet Steuerungsmöglichkeiten, Zugriff aufs Bild und auch Bewegungserkennung! ich speichere das Videobild der Kamera 24/7 auf das NAS, kann aber einfach erkennen wo Bewegungen erkannt wurden.

Im Bild oben sehen wir links die Steuerung und vor allem einen vertikalen Balken mit blauen Markierungen, welche genau markieren wo Bewegungen erkannt wurden. Videos können pausiert werden, vorgespult und auch schneller abgespielt werden. Bisher die bequemste und wartungsfreiste Lösung, zumindest meiner Meinung nach. Nachteil ist, dass Synology Modelle natürlich auch gutes Geld kosten.

 

Synology Modelle anzeigen

 

iSpy und andere Software

Info: Bei der Nutzung einer Software am PC, muss dieser 24/7 laufen, bedenkt das bitte. Zumindest wenn ihr eben 24/7 aufnehmen und überwachen möchtet.
Blue Iris Oberfläche

Ich hatte vor einiger Zeit eine Serie über Software von Drittanbietern geschrieben, welche es ermöglicht diverse Kameras(solange sie einen RTSP-Stream besitzen) in einer Software, zentral, zu verwalten.

Solche Software erkennt automatisch Bewegungen und erstellt dazu eine Übersicht in welcher Bewegungen nach Zeit und Datum angezeigt werden können. Solche Software setzt aber auch die Bereitschaft voraus sich damit intensiv auseinander zu setzen. BlueIris ist z.B. nur auf Englisch verfügbar und kostet etwas mehr Geld(ab 30$ pro Jahr). Blueiris ist für professionelle Anwender gedacht und hat einen enormen Funktionsumfang. 

iSpy ist kostenlos, bietet aber auch sehr viele Funktionen. Die Software von Instar, Instar Vision ist recht preisgünstig und kostet z.B. für bis zu 8 Kameras etwa 30 Euro. Wer Details erfahren will, für den habe ich meine Artikel oben verlinkt.

Instar Vision: https://www.instar.de/software/instarvision-for-windows-and-macos.html

iSpy: https://www.ispyconnect.com/

Blue Iris: https://blueirissoftware.com/

 

Simple Lösung mit VLC

VLC Bewegungserkennung

Das fügt allerdings nur Markierungen im Video hinzu, wenn VLC Bewegungen erkennt. Auch hier können wir aber wieder per Kommandozeile Ergebnisse speichern.

Beispiel Linux

vlc --video-filter=motiondetect -vvv > modec 2>&1

So kann man sich auch hier etwas basteln. Eignet sich aber eher für sehr fortgeschrittene Anwender.

 

Apps der Hersteller

Bild
Beispiel Netatmo
Bild
Ring(Cloud)

Wenn ihr die Apps der Hersteller nutzt, dann haben diese in der Regel eine Bewegungserkennung samt Benachrichtigungen und Logfile integriert. In manchen Apps kann auch die Sensibilität eingestellt werden. Außerdem können oft Bereiche mit sogenannten Zonen, speziell ausgewählt werden und nur dort wird dann auf Alarme reagiert. Es gibt aber auch einige Apps wo wir die Sensibilität nicht festlegen können, was dann zu häufigeren Fehlalarmen führt.

Es gibt außerdem auch viele Anbieter die eine Cloud anbieten. Allerdings liegt man da recht schnell bei 60€ im Jahr oder mehr. Ob sich das lohnt oder obeine andere Lösung besser zu euch passt könnt ihr selbst entscheiden.

Ein großer Vorteil der Cloud ist natürlich, dass niemand an die Videos herankommt. D.h ein Einbrecher kann die Aufnahmen nicht "entfernen" bzw. den Speicher klauen. Eine kamera mit SD-Karte könnte ein Eindringling direkt mitnehmen, samt der Aufnahmen. Bei einem NVR/NAS müsste er dieses erst ausfindig machen und dann auch mitnehmen.

Info: Es gibt aber auch die Funktion bei der die Videos vom NAS direkt auf einen entfernten FTP geladen werden. Dann liegen die Videos auch in einer "Cloud".

 

Fazit

 

Die einfachste und schnellste Lösung ist direkt die App des Herstellers zu nutzen. Was mir persönlich jedoch am besten gefällt ist die Verwaltung von RTSP fähigen Überwachungskameras über ein NAS bzw. NVR, in meinem Fall das Synology NVR 1218. Wer bereits bestehende Videos besitzt, der kann sich das kostenlose Programm DVR-Scan anschauen, welches sich jedoch an erfahrenere Benutzer richtet.

 

Bewegungserkennung
Kategorie:
Bild
Hallo

Hallo, ich bin Marco und ich teste seit Jahren Überwachungskameras und schreibe die Artikel auf dieser Seite. Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn ihr darüber etwas kauft, so erhält diese Seite eine kleine Werbevergütung. Für euch ändert das am Endpreis nichts.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Neuste Testberichte

Produkt Test Reolink Argus PT wide
5
Reolink ARGUS PT im Test - Batteriebetriebene Außenkamera mit Motor

Eine batteriebetriebene Außenkamera mit Motor, Nachtsicht und mehr.

Produkt Test Blink XT2 im Test
5
Blink XT2 im Test - Kompakte preiserte Überwachungskamera mit Akkus

Eine weitere batteriebetriebene Überwachungskamera im Test. Heute die Blink XT2 im detaillierten Mega-Test.

Produkt Test IMOU Ranger IQ wide
6
IMOU Ranger IQ im Test - Überwachungskamera mit RTSP, Motor, Cloud und mehr

Die IMOU Ranger IQ im Test. Preiswerte Überwachungskamera(LAN & WLAN). Viele Funktionen, APP, RTSP und mehr.

Die Redaktion

Bild
Wer schreibt hier?

Hallo lieber Besucher. Mein Name ist Marco und ich betreibe diese Seite. Ich führe die Testberichte durch und schreibe die Artikel. Hier findest du weitere Infos über mich und wie ihr das Projekt unterstützen könnt. Ich bedanke mich.

Empfehlungen

Produkt Test INSTAR 8015 wide
6
Die INSTAR 8015 FullHD im Test - Sehr gute Überwachungskamera mit SD-Karte, Cloud, LAN, WLAN

Heute teste ich ein weiteres Flaggschiff von INSTAR mit sehr vielen Funktionen und Motorsteuerung. Die IN-8015 FullHD. Es gibt auch eine PoE-Version dieser Kamera. 

weiterlesen

Bestseller