Geschrieben am 06.12.2018 von Marco, aktualisiert 24.12.2021
Artikel Bild
Bild
Blue Iris

Heute schaue ich mir eine englische Software für die Verwaltung von Überwachungskameras an. Es handelt sich dabei um Blue Iris und diese Software ist bis jetzt die umfangreichste die ich kenne. Das Programm hat extrem viele Funktionen und Einstellungen. Zusätzlich gibt es dann noch eine App.

 

 

Vorstellungsvideo

Ich gehe im Video alle Menüs und Einstellungen kurz durch. Anfangs zeige ich auch wie ich zwei Kameras hinzufüge. Die zwei Kameras die ich hier nutze sind:

 

Funktionen

Ich möchte hier nochmal grob einige Funktionen erwähnen die mir sehr wichtig erschienen. Im Video zeige ich alles!

Info: Der Artikel erwähnt nicht alle Funktionen. Im Video zeige ich aber jedes Menü und somit seht ihr dort alle Einstellungen die möglich sind.

 

Hinzufügen neuer Kameras

Das war extrem einfach. Einfach den Kameratyp auswählen und sie Software durchsucht das Netzwerk dann automatisch nach ONVIF-Kameras.

 

Motion-Detection(Bewegungserkennung) Kalibrierung, Feintuning, Objektgröße etc.

Motion-Detection

 

Trigger/Aktionen

Wird ein Trigger ausgelöst, z.B. durch die Bewegungserkennung kann man unetr anderem folgende Aktionen ausführen:

  • Bild auf FTP
  • E-Mail
  • SMS
  • Telefonanruf
  • Soundausgabe

 

Webserver

Es kann ein Webserver gestartet werden, welche bei korrekter Konfiguration des Routers/Systems dann auch logischerweise extern erreichbar ist.

Webserver

 

Sonstiges

  • Benutzermanagement
  • Audio: Gegensprechen möglich. Bei Kameras mit Mikrofon ist abhören möglich.
  • Sealevel Systems Sea DAC
  • Schedule/Zeitpläne
  • Profile
  • Gruppieren von Kameras
  • Patroullienmodus(PTZ)
  • Auto-cycle von Kameras(das Videobild)
  • Eigener RTMP/Winmedia Stream
  • Amazon Echo Steuerung möglich
  • ROI (Region of Interest)
  • Sehr viele Funktionen zur Speicherung
  • Generell sehr viele Einstellungen und Funktionen
  • Filterung von Videos und gute Darstellung von Alarmen in der Zeitleiste
  • Lief problemlos in meiner Oracle Virtual-Box
  • PTZ-Steuerung. Positionen speichern und anfahren.
  • Position bei Alarm anfahren.
  • Verwaltung von digital I/O
  • Flaggen/Schützen von Aufnahmen

 

Preise

Es gibt quasi drei Pakete.

  • Basic: Funktionslimitierungen.
  • Extended: Priorisierter Mailsupport. 29,95$
  • Priority: Mail, Telefon und Remot support. 59,95$

Weitere Infos: http://blueirissoftware.com/support/

Ich habe mir die Basisversion nicht genau angeschaut und kenne die Limitierungen deshalb nicht genau. Die Software ist recht preisgünstig dafür, was sie alles leistet. Es gibt in dieser Liga auch andere Software die mehrere hundert Euro kostet.

 

Fazit

Blue Iris ist definitiv eine Software die sich an erfahrene Anwender und Profis richtet. Die Dokumentation ist ausführlich aber nur in englisch verfügbar. Auch die Programmoberfläche gibt es nur auf englisch.

Blue Iris hat jede erdenkliche Funktion und ich habe keine Funktion vermisst. Es ist eher so, dass das Programm Funktionen hat, die ich selbst nicht brauche oder auch noch nicht gekannt habe. Wenn man permanent einen PC laufen hat und auf der Suche nach einer professionellen Software ist, dann lohnt sich der Blick auf Blue Iris auf jeden Fall.

Eine solche Software hat auch den Vorteil, dass ihr euch komplett unanbhängig von den Apps und der Software des Kameraherstellers machen könnt. Bei einigen Kameras aus China ist das sehr empfehlenswert. Deren Internetzugang wird dann einfach im Router blockiert und die Kamera per ONVIF/RTSP in Blue-Iris eingebucht. Blue Iris übernimmt dann komplett die Verwaltung und ihr könnt auch noch die optionale App(kostenpflichtig) für die mobile Nutzung nutzen.

Dann muss man sich keine Sorgen mehr machen ob die Kamera aus China irgendwelche Daten sendet. Mancher sorgt sich ja enorm um dieses Thema, was ich je nach Anwendungsfall auch nachvollziehen kann.

Die Software wird regelmäßig geupdated, was wir im Updatelog sehen könnenhttp://blueirissoftware.com/updates/

Info: Wenn euch die Software zu komplex ist, dann könnt ihr mal einen Blick auf InstarVision V2 werfen. 

 

Weblinks

Forum: http://www.blueirissoftware.com/forum/

Preise und Pläne: http://blueirissoftware.com/support/

App: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.blueirissoftware.blueiris&hl=en_US - Kostet ca. 10€

 

Kategorie:

Über mich

Bild
Hallo

Hallo, ich bin Marco und ich teste seit Jahren Überwachungskameras und schreibe die Artikel auf dieser Seite. Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn du darüber etwas kaufst, so erhält diese Seite eine kleine Werbevergütung. Für dich ändert das am Endpreis nichts. Bitte den Adblocker ausschalten, ich bedanke mich.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Produktgallerie

Neuste Testberichte

Produkt Test EZVIZ BC1C Überwachungskamera
5
Die EZVIZ BC1C im Test - Überwachungskamera mit Akku und Licht

Eine weitere akkubetriebene Überwachungskamera mit Licht im Test, die EZVIZ BC1C.

Produkt Test Wansview W9 Bild
6
Wansview W9 im Test - Preiswerte und wetterfeste Überwachungskamera

Die Wansview W9 im Test. Ein preiswertes Modell mit App, RTSP, ONVIF und mehr.

Produkt Test Ranger 2C
6
IMOU Ranger 2C Überwachungskamera im Test

Die Ranger 2C im Test. Preiswert, viele Funktionen, App, Cloud und z.B. auch als Babyphone geeignet.