Aktualisiert am: 10.10.2022, geschrieben von Marco
Artikel Bild
Bild
Alexa RTSP Überwachungskamera Video

Welche Möglichkeiten gibt es, wenn du das Video einer Überwachungskamera auf dem Echo Show mit Alexa anzeigen möchtest? Ich habe mich für euch einmal auf die Suche gemacht und einige Möglichkeiten zusammengetragen und ausprobiert. Diese Möglichkeiten hast du!

In folgendem Video zeige ich dir, wie ich die Weboberfläche samt Video auf meinem Echo Show 5 lade. Den Rest findest du im nachfolgenden Artikel.

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Alexa Skills der Hersteller

Die offensichtlichste Methode ist natürlich, wenn der Hersteller einen Alexa-Skill für die Überwachungskamera zur Verfügung stellt. Ich habe mir in letzter Zeit zwei preiswerte Überwachungskameras angeschaut, welche wir mit einem Alexa-Skill auf dem Display eines Echo Show anzeigen können:

Bei beiden Kameras war die Latenz des Videostreams mit um die 6 Sekunden recht hoch. Außerdem benötigt der Aufruf z. B. "Alexa zeige mir die Blink-Mini" nochmal fast 10 Sekunden. Details dazu findet ihr im Test zur Teckin TC100.

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Monocle Alexa-Skill

Einstellungen in MONOCLE

Monocle ist eine kostenloser Alexa-Skill (Beta). Damit können wir RTSP-Streams in Alexa integrieren. Ich habe ihn ausprobiert.

Wir müssen uns für die Nutzung den Alexa-Skill herunterladen. Zusätzlich müssen wir uns ein Benutzerkonto auf https://monoclecam.com anlegen. Dort muss die Kamera dann hinzugefügt werden, wir müssen auch unser Passwort (das der Kamera) angeben.

Bei mir kam der Bestätigungslink per Mail an, führte aber auf eine Fehlerseite. Funktioniert hat er aber trotzdem und ich konnte mich einloggen. Nachdem ich die Kamera über das Webinterface hinzugefügt und den Alexa-Skill aktiviert habe (wir müssen hier den Account der Webseite nochmal eingeben), hat die Alexa-App die Kamera automatisch gefunden.

Bild
MONOCLE Login App
Bild
"Instar" gefunden

Ich bin ab hier leider gescheitert, weil ich den Videostream mit Alexa nicht öffnen kann! Das ist passiert:

  • "Alexa zeig mir Instar". 
  • Bildschirm zeigt: WARTE AUF INSTAR. Bild flackert kurz.
  • Alexa sagt "ich weiß nicht was schiefgelaufen ist".

 

Zum Inhaltsverzeichnis springen

RTSP-Stream im Browser laden - Mit der Weboberfläche

Es gibt einige Überwachungskameras, die über ein Webinterface (Weboberfläche) verfügen. Bedauerlicherweise gibt es das mittlerweile fast nicht mehr, da Apps voll im Trend sind. Ausnahmen sind beispielsweise Modelle von Instar:

Info: Für folgendes Vorhaben muss die Kamera über wein Webinterface verfügen!

In den Echo Show Modellen kann ein Webbrowser geladen werden. Das machen wir uns zu Nutze. Ich habe hier Silk als Browser gewählt, weil Firefox auf meinem Echo Show nur Faxen macht. Wenn ich sage "Alexa öffne Firefox" dann sagt Alexa dauernd irgendwas von "Videodienst wäre nicht verfügbar". 

Silk funktioniert dagegen:

  • "Alexa öffne Silk"

Silk merkt sich zudem die zuletzt geöffnete Seite, auch praktisch für unser Vorhaben, das Webinterface der Kamera hier zu laden. Wir geben jetzt die IP-Adresse der Überwachungskamera in die Browserzeile ein und dann wird eine Passwortabfrage geladen.

Info: Alternativ können wir alles zusammen eingeben, Beispiel: admin:passwort123@192.168.1.20
Bild
Weboberfläche
Bild
Nur eine halbe Sekunde Latenz!

Wir sehen nun die Weboberfläche mit dem Livestream. Wir können den Browser auch offen lassen und einfach sagen:

  • "Alexa Bildschirm aus"
  • "Alexa Bildschirm an"

Bei meiner älteren Kamera gibt es leider keinen Ton im Video, auch nicht in Chrome am PC. Bei neueren Modellen funktioniert aber auch der Ton. Ich habe noch weitere Infos bei Instar gefunden, denn es gibt auch hier einen Alexa Skill. In Zukunft schaue ich mir den vielleicht auch mal genau an.

https://wiki.instar.de/Bewegungserkennung/INSTAR_Cloud/Alexa_Cloud_Skills/

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Das Problem mit der Verzögerung des Videobilds? Erklärung!

Blink gehört zu Amazon, die Verzögerung (Latenz) liegen also vermutlich nicht am Hersteller, sondern am System im Hintergrund.

Umso mehr Dienste, Apps und Server zwischengeschaltet werden, umso höher logischerweise die Latenz. Läuft ein Videostream also erst über einen Cloudserver und dann über eine App in Alexa, so erhöht der Prozess die Latenz. Das erklärt auch, wieso der RTSP-Stream im Webinterface nur 0,5 Sekunden Verzögerung hat. Der wird nämlich hier direkt im lokalen Netzwerk über den Browser geladen.

Kategorie:

Über mich

Bild
Hallo

Ich bin Marco und ich teste seit Jahren Überwachungskameras und schreibe die Artikel auf dieser Seite. Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn du darüber etwas kaufst, so erhält diese Seite eine kleine Werbevergütung. Der Endpreis ändert sich dabei nicht!

Weitere Infos über mich und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Produktgallerie