Echo Show 5 und die Blink Mini im Test Bild
Listenpreis: 39,99 €
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
39,99 € Bei Amazon
Vergleich hinzufügen

Heute schaue ich mir den Echo 5 im Paket mit der Blink Mini an, denn das Paket habe ich am Black-Friday Sale für 53€ geschossen. Los gehts.

 

 

Nach oben

1 Lieferumfang des Echo 5 und der Blink Mini

Lieferumfang des Pakets 

Der Lieferumfang des Pakets besteht aus:

  • Blink Mini mit Stromkabel und Adapter, Dübel
  • Echo Show 5 mit Stromkabel.

 

Das Unboxing, Setups und Erfahrungswerte gibt es im ersten Video.

 

Kapitel

  1. 00:00 Intro
  2. 00:12 Einleitung - Unboxing des Echo
  3. 05:56 Unboxing Blink Mini
  4. 10:49 Amazon Echo 5 Setup
  5. 11:47 Der Amazon Echo 5
  6. 13:18 Das Setup der Blink Mini
  7. 15:05 Die Blink Mini zum Echo 5 Hinzufügen
  8. 16:01 Die Blink Mini Kamera
  9. 17:28 App Erfahrungswerte und Tests
  10. 19:07 Fazit

 

 

Nach oben

2 Amazon Echo 5 Setup

Bild
Abfallkalender
Bild
Alexa

Beginnen wir mit dem Setup. Anders als beim Echo Dot 3 läuft das Setup hier komplett über den Monitor des Echo 5 ab, denn der verfügt über ein Touchdisplay. Ein Amazon-Konto benötigen wir allerdings um ihn einzurichten, da führt generell kein Weg dran vorbei. Erstmal schließen wir den Echo 5 natürlich an den Strom an, worauf das Echo Logo erscheint und dann gibts wie so oft etwas Musik bzw. ein paar Töne. Der Einrichtungsassistent wird nun auf dem Bildschirm geladen und als erstes müssen wir unser WLAN auswählen und das Passwort eingeben.

  • Im Anschluss geben wir die Daten unseres Amazonkontos ein.
  • Dann wählen wir eine Zeitzone aus.
  • Als nächstes wird der Echo 5 einer Gruppe zugeordnet.
  • Zum Abschluss wird jetzt noch ein kleines Infovideo eingespielt und dann erscheint auch schon die Startseite mit der Uhr.
  • Der Echo Show 5 ist fertig eingerichtet.

 

Nach oben

3 Der Amazon Echo 5

Bild
Echo 5
Bild
Echo Show 5

Im Unboxing habe ich den Echo Show 5 bereits von allen Seiten gezeigt. Die Kamera oben rechts lässt sich mit dem Schalter komplett physisch verdecken. Das Mikrofon kann mit dem Knopf ganz links ausgeschaltet werden.

Bild
Kamera zu
Bild
Kamera offen

Mit den beiden mittleren Knöpfen lässt sich die Lautstärke regeln.

Die wichtigsten Kommandos sind schon mal:

  • Alexa schalte den Bildschirm aus
  • Alexa zeig mir die Startseite
  • Alexa öffne Youtube :)

Wenn wir die Blink Mini eingerichtet haben, was sich euch später noch erkläre, dann können wir sagen "Alexa zeig mir die Blink Mini". "Blink Mini" müsst ihr durch den Namen ersetzen den ihr bei der Einrichtung vergeben habt. Also wenn ihr die Kamera eben "Wohnzimmerkamera" nennt, dann müsst ihr sagen "Alexa zeig mir die Wohnzimmerkamera".

Der Lautsprecher klingt für die Größe gut finde ich. Ich finde der hat irgendwie sogar mehr Bass als mein runder Echo Dot 3. Für ein Hörbuch reicht das durchaus aus. Wer damit aber aktiv Musik hören will sollte sich noch einen großen Lautsprecher besorgen, wen wir an den Audioanschluss auf der Rückseite anschließen können. Ansonsten ist der Paketpreis hier im Sale von um die 55 Euro echt günstig.

Als nächstes kümmern wir nun um die Blink Mini.

 

Nach oben

4 Setup der Blink Mini

Blink Mini App: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.immediasemi.android.b…

 

Bild
Blink Mini
Bild
Lieferumfang

Zuerst schließen wir die Kamera an den Strom an und eine LED auf der Vorderseite blinkt rot und wird dann grün. Die andere blinkt blau. Wir starten jetzt die Blink App, die wir im Google Play Store kostenlos geladen haben.

  • Es muss für die Nutzung ein Benutzerkonto angelegt werden, ich besitze allerdings schon eines. Passwort und Mail.
  • Ich wähle dann mein Modell, die Blink Mini aus.
  • Im Anschluss werden wir aufgefordert den QR-Code einzuscannen.
  • Der Assistent zeigt uns nun an wie die LEDS blinken müssen.
  • Wir wählen dann das korrekte WLAN aus und geben unser Passwort ein.
  • Die Kamera ist jetzt auch schon fertig eingerichtet.

Da ich schon ein Konto habe bzw. schon mal ein anderes Blink Modell ausgeliehen hatte, sehen wir hier den Hinweis, dass ich als Bestandskunde kostenlosen Zugang zum Cloudspeicher erhalte. Für immer oder nur die Testversion?
Das mit der Cloud ist mir etwas unklar. Auf der Homepage die ich im Artikel verlinken werde steht, dass wir bis zum 13 Januar 2021 eine kostenlose Testversion des Plus-Abos erhalten. 

Danach kostet das dann Geld. Es gibt zwei Pläne, Basic und Plus. Hier die offiziellen Infos von Amazon dazu.

Wenn ich das richtig sehe können wir Bewegungsalarme also nur speichern, wenn wir ein Cloud-Abo haben oder ein Blink Sync Modul. D.h. die Cloud bzw. das Abo ist zwingen erforderlich, wenn wir alles in vollem Umfang nutzen möchten. Falls sich da neue Einblicke ergeben, werde ich das im Artikel nachtragen.

 

Nach oben

5 Die Blink Mini zum Echo 5 hinzufügen

Jetzt wird es interessant, denn das Hinzufügen der Kamera ist theoretisch einfach. Allerdings habe ich das Passwort meines Blink Kontos zurückgesetzt. Das bedeutet, dass die bestehende Alexa App das neue Passwort nicht kennt! Das Hinzufügen der Kamera schlägt also einfach fehl, sie wird nicht gefunden. Also habe ich den Skill reinstalliert und das neue Passwort dort eingetragen. Darauf muss man dann erst mal kommen. Danach findet die Alexa App die Kamera sogar automatisch und wir müssen nur "ansehen" antippen und da ist sie auch schon.

Blink Mini Skill: https://www.amazon.de/Blink-for-Home-by-Immedia/dp/B07B6BSPY4

Ihr solltet die Kamera auch umbenennen, denn das ist später der Name den wir für den Alexa Sprachbefehl benötigen. Ich habe sie in Blink Mini umbenannt.

 

Nach oben

6 Die Blink Mini Kamera

Bild
Blink Mini
Bild
Halterung

Die Blink Mini hat eine Auflösung von 1080P und ist wirklich sehr kompakt. Mit den beiliegenden Dübeln kann sie an die Wand oder die Decke geschraubt werden. Ist aber nicht nötig, denn wer will kann sie auch einfach mit dem flexiblen Standfuß hinstellen. Dieser Standfuß hat ein Kugelgelenk und so kann die Kamera flexibel positioniert werden.

Es sind zwei Vertiefungen für die Halterung an der Kamera eingelassen. Um den Fuß abzuziehen müssen wir etwas ziehen und dann löst sich die Schnapphalterung. Ist etwas fummelig aber es geht. Es gibt einen Lautsprecher und ein Mikrofon. Der Lautsprecher klingt für die Größe ok und so können wir auch Gegensprechen. Wie sich das Mikrofon anhört, könnt ihr euch im separaten Video mit den Testaufnahmen(siehe unten, Anfang des Videos) anhören.

Die Kamera verfügt über Nachtsicht und dazu gibt es eine kleine IR LED die bei Nacht auch rot leuchtet. Die Push-Nachricht benötigt so etwa 2-3 Sekunden bis aus Handy. Im schlechtesten Fall waren es auch mal 5. Einen RTSP-Stream auf den wir einfach zugreifen können gibt es auch hier leider nicht. 

Doch jetzt kommen wir zu meinen Erfahrungswerten und Tests bezüglich der Verzögerung.

 

Cloudnachtrag(Stand 21.12.2020)

Mir wurde folgendes angezeigt weil ich schon ein Konto mit der Blink XT2 hatte, von damals. Das ist noch etwas unklar, ich werde das im Januar dann sehen.

Zitat: 1. Als "Bestandskunde", also wenn man schon eine Blink Kamera vor der Mini hatte, zahlt man für den Cloud-Speicher NICHTS?

Dazu kommt während der Installation ein Hinweis wie folgt: "Als geschätzter Bestandskunde erhalten Sie KOSTENLOSEN Zugang zum Cloud-Speicher. Ein Abonnement benötigen Sie nicht!"

 

Nach oben

7 App, Erfahrungswerte und Tests

Bild
App
Bild
Alarme

Die App ist sehr übersichtlich und bis jetzt hatte ich keine Probleme. Das ausführliche Video zur App gibt es allerdings in einem separaten Video.

 

Die Verzögerung des Videostreams in der App selbst liegt bei ca. 1-2 Sekunden. Ich habe im Video einmal den Bildschirm aufgenommen, dass ihr das sehen könnt.

Wenn ihr eure Kamera über ALEXA zum Echo Show hinzugefügt habt, dann kann man sie anzeigen lassen in dem wir z.B. sagen "Alexa zeige Blink Mini". Die Verzögerung des Videostreams auf dem Echo ist bei mir allerdings deutlich höher und zwar liegt die etwa bei mindestens 5 Sekunden. Hierzu habe ich im Video einen Timer gestartet und alles aufgenommen. Wieso die Verzögerung hier soviel höher ist als in der App selbst liegt vermutlich an der Art wie hier der Videostream im Hintergrund verarbeitet und umgeleitet wird wird.

Die Verbindung hier ist ein 100 Mbit WLAN mit 100 Mbit Internetanschluss und die Verbindung ist bei nahezu 100%. D.h. für den Test habe ich eine perfekte Verbindung genutzt. Ich werde bald noch ein weiteres Experiment, samt Artikel durchführen in dem ich mir mal die Möglichkeiten anschauen werde einen RTSP-Stream auf dem Echo zu laden.

Der Austausch des kleinen Echo Dot 3 durch den Echo Show 5 hat übrigens problemlos geklappt, was an sich auch logisch ist, denn alle Daten sind in der Amazoncloud gespeichert.

 

Nach oben

8 Technische Daten Blink Mini

  • Modelnummer: BCM00300U
  • Betriebstemperatur: 0 - 35°
  • Stromversorgung: 100-240V  ~50/60Hz 0.15A
  • 2,4 Ghz WLAN
  • Kabel: 196cm
  • Zwei-Wege audio
  • Auflösung: 1080P
  • Bild umdrehen per App möglich
  • Cloudabo
  • Keine SD, Aufnahme auf eine SD nicht möglich!

 

Nach oben

9 Echo Show 5 Technische Daten

  • Kabellänge: 142cm
  • Stromvebrauch:
  • Auflösung 960 x 480
  • Bildschirmdiagonale: 5,5 Zoll (140 mm)
  • Kamera: 1MP (720P)
  • Abmessung: 148 mm x 86 mm x 73 mm
  • Lautsprecher: 42 mm Breitband
  • Stereoaudioausgang 3,5 mm
  • WLAN: 802.11a/b/g/n/ac.
  • Unterstützt keine Verbindungen zu ad-hoc- (oder Peer-to-Peer-) WLAN-Netzen
  • Prozessor: MediaTek MT 8163

 

Nach oben

10 Testaufnahmen

Testaufnahmen in 1080P bei Tag und Nacht.

 

Nach oben

11 Fazit

Der Echo Show 5 ist mein Upgrade vom Echo 3. Mit der Blink Mini können wir den Echo dazu benutzen um etwas zu beobachten, den Ton zu hören und auch Gegenzusprechen. Durch die Verzögerung muss ich aber jeden enttäuschen, der das z.B. als Klingelersatz oder so nutzen will. Außerdem gibt es da noch den Cloudzwang, wenn wir die Kamera in vollem Umfang nutzen möchten. Das habe ich ja bereits erwähnt und ich werde im Artikel dazu noch Links setzen.

Es gibt zudem keinen SD-Kartenslot und keinen RTSP-Stream. Als Babyphone lässt sich dieses Paket allerdings perfekt einsetzen. Die Verzögerung von um die 5-6 Sekunden ist dabei nicht störend und wir hören die Geräusche. Um sie als Überwachungskamera zu nutzen benötigen wir das Cloud Abo, das schnell mehr kostet als die Kamera selbst. Das kleinste Paket liegt bei nämlich schon bei 30€ pro Jahr. Der Vorteil ist aber, das es eben generell ein Alexagerät ist und die Kamera im Paket so günstig mit dabei war.

Im übrigen habe ich einmal versucht per App und per Echo gleichzeitig auf den Stream zuzugreifen. Das geht nicht. Die App weigert sich, wenn der Videostream auf dem Echo läuft und andersherum.

Das war ein weiterer Testbericht von mir für dich und ich hoffe er hilft dir weiter. 

Über mich

Bild
Hallo

Hallo, ich bin Marco und ich teste seit Jahren Überwachungskameras und schreibe die Artikel auf dieser Seite. Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn ihr darüber etwas kauft, so erhält diese Seite eine kleine Werbevergütung. Für euch ändert das am Endpreis nichts.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Unsere Produkt Bewertung

Verarbeitung:
5
Ausstattung:
5
Preis/Leistung:
5
Gesamtwertung:5.00 von 6 Punkten
Listenpreis: 39,99 €
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert 39,99 € € bei Amazon

Für weitere Bewertungen bitte hier klicken

Comments

Neuste Testberichte

Produkt Test Reolink Argus 3 Pro wide
6
Die Reolink Argus 3 Pro im Test - Überwachungskamera mit Akku, hellem LED-Licht und Solarzelle

Das neuste Argus Modell im test, die Argus 3 Pro mit optionaler Solarzelle.

Produkt Test reolink-rlc-810A im test wide
6
Reolink RLC 810A im Test - 4K Netzwerkkamera

Eine 4K Netzwerkkamera/Überwachungskamera für unter 100€? Die RLC 810A im Test.

Produkt Test Reolink Argus 2E
5
Reolink Argus 2E - Überwachungskamera mit Akku und Solarzelle

Es gibt eine neue Version der Argus-Serie. heute schaue ich mir die Argus 2E einmal genau an.

Vergleichen

Noch keine Überwachungskameras zum Vergleichen hinzugefügt. Hier Überwachungskameras zum Vergleichen hinzufügen (Plus Icon)

Weitere Testberichte

Das neuste Argus Modell im test, die Argus 3 Pro mit optionaler Solarzelle.

Eine 4K Netzwerkkamera/Überwachungskamera für unter 100€? Die RLC 810A im Test.

Es gibt eine neue Version der Argus-Serie. heute schaue ich mir die Argus 2E einmal genau an.

Die TECKIN TC100 ist eine preiswerte Überwachungskamera mit Alexa Integration. Wie schlägt sie sich im Vergleich zur Blink Mini?

Die Bosch Eyes ist ein Konkurrenzmodell zur Netatmo Presence. Mein Test der Bosch Eyes.

Bestseller

Wissen

Worauf sollten Sie bei einer Überwachungskamera oder WLAN-Kamera achten? Was genau haben Sie vor? In diesem Artikel erkläre ich Anwendungsfälle, erläutere Fachbegriffe und werde ich Ihnen aufzeigen worauf sie bei der Auswahl der richtigen Überwachungskamera achten sollte.

Ich werde euch in diesem Artikel zeigen wie ihr ein Netzwerkkabel crimpen könnt, welches Werkzeug ihr benötigt und worauf ihr achten solltet.

Welche Möglichkeiten gibt es, wenn wir das Video einer Überwachungskamera auf dem Echo Show mit Alexa anzeigen möchten?

iSpy ist eine Verwaltungssoftware für Überwachungskameras aller Art. Sie unterstützt RTSP, ONVIF und mehr.

In diesem Artikel werde ich dir zeigen wie du den Internetzugriff eines Gerätes, in diesem Beispiel eine Überwachungskamera, mit einer Fritzbox komplett blockieren