Bosch Eyes im Test
Listenpreis: 311,88 €
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
311,88 € Bei Amazon
Vergleich hinzufügen

Die Bosch Eyes ist eine Überwachungskamera mit Licht und ein direktes Konkurrenzmodell zur Netatmo Presence. Deshalb habe ich sie mir heute einmal genau angeschaut. Los gehts.

 

Lieferumfang der Bosch Eyes Überwachungskamera

Lieferumfang der Bosch Eyes

Der Lieferumfang besteht aus:

  • Kamera
  • Anleitung
  • Dübel, Schrauben, Schraubenzieher
  • Montageplatte

Im ersten Video zeige ich euch das Unboxing, stelle die Kamera vor und gebe mein Fazit ab.

 

Vorbereitung/Montage

Bild
Kabel angeschlossen
Bild
Stromkabel

Die Bosch Eyes könnt ihr nicht einfach einstecken und loslegen, sondern ihr müsst sie manuell Verkabeln und so an den Strom anschließen! Das war im übrigen auch bei der ähnlichen NETATMO Presence auch der Fall, welche ich mir vor einigen Monaten angeschaut habe.  Die Kamera kann also direkt an ein Kabel, welches aus der Wand kommt angeschlossen werden. Ich werde hier für den Test allerdings ein Kabel mit Stecker montieren.

Info: Prüft bei dieser Kamera unbedingt vorher ob das WLAN am Montageplatz stark genug ist(in der App)! Ich empfehle also auch erst einmal den Anschluss per Stecker dafür. Siehe Infos zum WLAN im Artikel.

Es gibt drei Adern:

  • Blau, das ist der Nulleiter
  • Grün-gelb ist die Erdung
  • Braun ist der Außenleiter

Unterhalb der Klemme sehen wir die Symbole, damit wir wissen welches Kabel wo angeschlossen werden muss. N steht für den Nulleiter, L für den Außenleiter und das Symbol in der Mitte ist das DIN Symbol für die Erdung.

Bild
Symbole
Bild
Anschlussklemme

Ich habe das Kabel also nun durch das Loch der Montageplatte gesteckt und dann jede Ader in die Klemme geschoben und dann mit der Schraube fixiert. Das ist der gleiche Prozess wie man auch Lampen an den Strom anschließt. Wer das also kennt, für den ist dies hier nichts neues.

Ist alles anschlossen, dann wir die Kamera auf die Platte gesteckt. Unten gibt es noch ein Arretierungsloch für eine Schraube. Die liegt aber scheinbar nicht bei. Die Kamera kann jetzt also mit Strom versorgt werden, los gehts.

 

Setup

Bild
Die App
Bild
Die App Setup

Sobald wir die Kamera einstecken, leuchtet das Licht ca. 30 Sekunden rot. Dann blinkt das Licht grün. Zeit die App zu öffnen. Zu erst müssen wir uns mit einer E-Mail und einem Passwort registrieren. Die Passwortvergabe ist nervig, da wir neben einem Minimum von 10 Zeichen auch Groß- und Kleinbuchstaben und Sonderzeichen verwenden müssen. Das ist so nicht direkt ersichtlich und es kommt nur die Meldung "Das eingegebene Passwort erfüllt nicht alle Kriterien". Ja welche denn bitte? Es steht allerdings ganz klein über dem Feld fürs Passwort.

Haben wir das geschafft, dann wird eine Aktivierungsmail versandt. Diese Mail bestätigen wir. Er fragt dann auch noch Name, Nachname und Spitzname ab. Hier können wir uns ja etwas ausdenken, wenn wir möchten.

Als nächstes geben wir unsere WLAN-Daten ein. Es wird automatisch das WLAN gewählt mit dem unser Smartphone verbunden ist. Daraus generiert die App dann einen QR-Code den wir vor die Kamera halten müssen. Bei erfolgreichem Scan ertönt ein Piepton.
Sollte die WLAN-Verbindung übrigens fehlschlagen, so blinkt die Kamera rot/grün. Im Erfolgsfall blinkt die Kamera erst blau und dann noch kurz anderweitig weiter. Die App zeigt dann Infos an und aktualisiert wenn nötig die Firmware. Der Zugriff auf den Stream ist jetzt möglich.

Im Artikel unten gibt es noch einige Erfahrungswerte bzgl. des Reset und des WLAN-Wechsels.

 

Die Kamera

Bild
Die Bosch Eyes
Bild
Kamera von unten

Die Bosch EYES ist eine größere Überwachungskamera mit Licht und sie wiegt um die 780 Gramm. Außerdem ist sie ca. 21 cm hoch. Der Durchmesser des runden Teils beträgt etwa 7 cm. Vorne sehen wir die Hauptlampe und unten den Bewegungsmelder, welcher ca. 180° abdeckt. Oben und unten gibt es aber auch nochmal eine Lampe. In der App lassen sich alle Lampen steuern.

Der Bereich mit den vielen Löchern ist der Lautsprecher bzw. dieser und das Mikrofon befindet sich dahinter. Ganz unten ist die Kamera, welche wir nach links und rechts drehen können. Der Blickwinkel liegt laut Angabe bei 112° wirkt in den Videos aber höher. Schaut euch die Testvideos unten im Artikel an.

Bild
Kameralicht
Bild
Maße

Die Kamera wird flach an die Wand montiert und wir können die Kamera nicht kippen. Deshalb wird auch eine Höhe von 2-3 Metern empfohlen, damit sie alles abdeckt. Da es eine Außenkamera ist, ist sie natürlich wasserfest! Die Kamera sieht schick aus und das Licht leuchtet auf maximaler Helligkeit wirklich gut aus. Hier ein kleines Testbild welches jedoch leicht dunkler ist als in der Realität. Die Bosch Eyes wirkt sehr hochwertig, sieht gut aus und lässt sich stabil montieren. Die Verarbeitung wirkt auf jeden Fall sehr Gut.

Ausleuchtung der Lampe

 

Die App

Die App stelle ich euch wie immer in einem separaten Video vor. Stand 21.10.2020.

 

Wichtige Funktionen

  • Zeitpläne
  • Nachrichten
  • Privacy-Zone(Ausschwärzen von Bereichen)
  • Bewegungsbereiche
  • Bewegungserkennungsstärke
  • Audioalarm
  • Bewegungsalarm
  • Cloudfunktion (Deutschland so wie es aussieht)
  • Licht mit vielen Einstellungsmöglichkeiten.
  • Zugriff teilen
  •  

E-Mails bei Störungen.

Mailalarm

 

Erfahrungswerte

Bild
Licht bei Nacht
Bild
Drehbarer Kamerakopf

Kommen wir nun zu einigen Erfahrungswerten aus meiner Praxis. Die WLAN-Verbindung hat bei mir auf dem Balkon massive Probleme gemacht bzw. lag bei 38%. Damit habe ich keine flüssige Steuerung erreicht. Kann passieren bzw. an der Position liegen, auch wenn mein Handy hier fast 80% Empfang hat. Ich musste die Kamera für den Test deswegen auf der Terrasse in einem nicht so guten Platz montieren, Luftlinie 4-5 Meter zum Router durch Wände. Ich habe die Kamera dann nochmal im Zimmer, im Abstand von 3 Metern zum Router betrieben. Hier lag der Empfang bei 82%. In solcher Nähe sollte der bei annähernd 100% liegen. Mein Handy hat hier auch nahezu 100%. Keine Ahnung was da bei mir los ist. Eventuell sollte man hier einen Repeater einplanen.

Wenn wir das WLAN wechseln war bei mir in einigen Fällen ein Reset erforderlich bzw. eigentlich reicht es aus das über die App vorzunehmen und den generierten QR-Code vor die Kamera zu halten. Das war bei mir aber nicht zuverlässig. Da ich mehrfach das WLAN gewechselt habe, habe ich gemerkt wie nervig das ist. Da ist man gut und gerne mal 10 Minuten am rumfrickeln und schnell frustriert. Das "Ersteinrichten" hatte dagegen fix geklappt.  Vorsicht. Wenn ihr die Kamera zurücksetzt, dann werden im übrigen alle Videos gelöscht bzw. in der App tauchen die dann nicht mehr auf.

Info: Hier sei jedoch fairerweise auch gesagt, das man im Normalfall das WLAN nicht dauernd wechselt! Normalerweise einmal, nach der Montage.
  • Die Kamera zeichnet sehr kurze Clips mit 15-17 Sekunden länge auf. Die Länge können wir nicht ändern!(Stand 21.10.2020) Ein Alarm erzeugt somit also recht schnell mehrere Einzelclips. Videoclips herunterladen ist extrem nervig, weil es erstens viele sind und es muss dann jeder Clip einzeln gespeichert werden. 
  • Gegensprechen funktioniert gut und die Tonqualität ist ein bisschen besser als bei den ganzen preiswerten Modellen. Es ist aber ein kleiner Lautsprecher und der klingt eben auch so.
  • Es gibt, so wie es aussieht, KEINEN RTSP-Stream. Somit können wir die Kamera nur mit der Bosch App nutzen und den Videostream nicht mit einem NVR, anderen Apps oder PC-Software nutzen. Sehr schade.
  • Interessante Diskussion: https://forum.iobroker.net/topic/5767/bosch-eyes-kamera-in-außenlampe/30
  • Videos manuell aufnehmen geht scheinbar nicht. Ein Photo können wir aber machen. Alarmmeldungen bzw. Push-Nachrichten kommen zügig an. Ca. 1-3 Sekunden.
  • Es gibt eine Cloudfunktion und die Aufnahmen werden bis zu 14 Tage gespeichert. Einen Alexa-Skill gibt es auch und die Bewertungen sind durchwachsen, denn der Funktionsumfang reicht einigen Nutzern wohl nicht aus? Das Licht steuern geht aber auf jeden Fall und die Videoanzeige auf Fire-TV Produkten ist auch integriert.
  • Alexa: https://www.amazon.de/Robert-Bosch-Smart-Home-GmbH/dp/B077PYSPDJ

Hier nochmal die beispielhaften Befehle. KAMERANAME ist der Name eurer Kamera!

Kamera einschalten: „Alexa, schalte KAMERANAME ein.“

Schalten Sie das Licht einer Außenkamera ein oder aus:

  • Alexa, schalte Licht KAMERANAME ein.
  • Alexa, schalte Licht KAMERANAME aus.

Video-Stream von einer Kamera über ein Fire TV-Produkt anzeigen:

  • Alexa, zeige KAMERANAME.
  • Alexa, blende KAMERANAME aus.

Der interne Speicher ist mit 4GB für heutige Verhältnis recht mickrig.

 

Technische Daten

Bosch Eyes im Test
Bosch Eyes Überwachungskamera im Test - Außenkamera mit Licht
Preis 200 - 300 EUR
Hersteller Bosch
Modellname Eyes
Alarmfunktionen Videoaufnahme, Push/Smartphone/App
Auflösungen 1920 x 1080
Bewegungserkennung Ja
Brennweite
Cloud Ja
DDNS Nein
Einsatzort Außen
IR Cut Filter Nein
LAN Anschluss Nein
Lautsprecher Ja
Mikrofon Ja
Mobil Zugriff Ja
Modellname Eyes
Nachtsicht(LED) Nein
SD Karten Nein
Sichtwinkel 120 °
Verschlüsselung WPA, WPA2
Wetterfest Ja
WLAN Modus 802.11 b, 802.11 g, 802.11 n
Zoom -
  • Speicher: 4 GB integrierter Speicher
  • Anschlüsse: Wifi 802.11 b/g/n 2.4 GHz
  • Energieverbrauch: 4 W (+9 W Beleuchtung)
  • Horizontale Sichtweite: 120°
  • HVOF: 112°
  • AudioMikrofon / Lautsprecher
  • Typenbezeichnung SVO-1601-220
  • Beleuchtungsdistanz: 10 m
  • Auflösung: 1080p
  • Temperatur: -20° bis +50°
  • WLAN-Reichweite laut Angabe 80 Meter?  Siehe dazu Erfahrungswerte von mir.

Testaufnahmen

Testaufnahmen mit und ohne Lampe, sowie Testaufnahmen mit dem Mikrofon.

 

Mein Fazit

Mit um die 240€ ist die Bosch Eyes einen Tick preiswerter als der Konkurrent von Netatmo, die Netatmo Presence(Testbericht). Beide Modelle haben keinen RTSP-Stream/ONVIF und können somit nur mit den Herstellerapps genutzt werden. Wenn die Hersteller also in 5 Jahren beschließen sollten die App oder die Server einzustellen hätten wir ein Problem. Außerdem kann man solche Modelle nicht in bestehende Lösungen z.B. Synology Surveillance-Station einbuchen. D.h. alles von Bosch kaufen, wenn man alles in einer App nutzen will.  Die Eyes Überwachungskamera setzt außerdem voraus, dass ihr es euch zutraut sie direkt an den Strom anzuschließen und zu montieren, siehe Kapitel 1 im Hauptvideo. Ansonsten muss der Elektriker kommen, was extra Kosten verursacht.

Die App hat mir gefallen und sie ist übersichtlich. Ein recht teures, aber schickes Modell für Boschs Ecosystem. Das Licht kann ausgiebig konfiguriert werden und hat zudem einen Abschreck-Effekt für Einbrecher. Die Kamera besitzt im übrigen keine Infrarot-LEDs und benötigt den Scheinwerfer also auch Nachts. Den kann man zwar in der App auch deaktivieren aber auf Grund dessen ist das nicht zu empfehlen. Die Zielgruppe scheint für mich Publikum mit etwas mehr Geld zu sein, das es möglichst einfach möchten und dann komplett alles im Bosch Home Ecosystem nutzt. Wer bereits ein bestehendes System erweitern möchte der hat hier auf Grund des fehlenden RTSP-Streams keine Chance.

Jetzt wisst ihr Bescheid. Wie immer könnt und sollt ihr jetzt selbst entscheiden ob das für euren Anwendungsfall in Frage kommt oder nicht!

Das war ein weiterer Testbericht von mir für dich und ich hoffe er hilft dir weiter.

 

Über mich

Bild
Hallo

Hallo, ich bin Marco und ich teste seit Jahren Überwachungskameras und schreibe die Artikel auf dieser Seite. Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn ihr darüber etwas kauft, so erhält diese Seite eine kleine Werbevergütung. Für euch ändert das am Endpreis nichts.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Unsere Produkt Bewertung

Verarbeitung:
6
Ausstattung:
4
Preis/Leistung:
4
Gesamtwertung:4.67 von 6 Punkten
Listenpreis: 311,88 €
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert 311,88 € € bei Amazon

Für weitere Bewertungen bitte hier klicken

Comments

Neuste Testberichte

Produkt Test Victure-PC420-wide
5
Victure PC420 im Test - Sehr preiswertes 4er Überwachungskameraset

Ein sehr preiswertes 4er Überwachungskamera-Set im Test. Es handelt sich dabei um das Paket VICTURE PC420.

Produkt Test Reolink Argus Eco 1
6
Reolink Argus ECO - Außenkamera mit Solarzelle

Ein weiteres Modell von Reolink mit Solarzelle. Überwachungskamera für den Außenbereich.

Produkt Test Azarton C1 Testbericht
5
AZARTON C1 im Test - Sehr preiswerte mini Überwachungskamera

Eine extrem kleine und preiswerte Überwachungskamera im Test. Die Azarton C1

Vergleichen

Noch keine Überwachungskameras zum Vergleichen hinzugefügt. Hier Überwachungskameras zum Vergleichen hinzufügen (Plus Icon)

Weitere Testberichte

Ein sehr preiswertes 4er Überwachungskamera-Set im Test. Es handelt sich dabei um das Paket VICTURE PC420.

Ein weiteres Modell von Reolink mit Solarzelle. Überwachungskamera für den Außenbereich.

Eine extrem kleine und preiswerte Überwachungskamera im Test. Die Azarton C1

Eine batteriebetriebene Außenkamera mit Motor, Nachtsicht und mehr.

Eine weitere batteriebetriebene Überwachungskamera im Test. Heute die Blink XT2 im detaillierten Mega-Test.

Bestseller

Wissen

Worauf sollten Sie bei einer Überwachungskamera oder WLAN-Kamera achten? Was genau haben Sie vor? In diesem Artikel erkläre ich Anwendungsfälle, erläutere Fachbegriffe und werde ich Ihnen aufzeigen worauf sie bei der Auswahl der richtigen Überwachungskamera achten sollte.

In diesem Artikel werde ich dir zeigen wie du den Internetzugriff eines Gerätes, in diesem Beispiel eine Überwachungskamera, mit einer Fritzbox komplett blockieren

Es gibt immer wieder sehr preiswerte Überwachungskameras von relativ unbekannten Herstellern. Worauf lässt man sich da ein und was du wissen solltest!

Heute werde ich mir einmal die Verschiedenen Vorteile eines VPNs anschauen und mit Beispielen und Bildern ausführlich erklären.

Was genau bewirken die Funktionen Post- und Pre-Record eigentlich? Dabei handelt es sich um Videoaufnahmen vor und nach der eigentlichen Aufnahme durch den Bewegungsensor.