Netatmo Presence im Test - Überwachungskamera mit Scheinwerfer

Netatmo Presence
Listenpreis: 271,93 €
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
271,93 € bei Amazon
 
Vergleich hinzufügen

Produktgallerie

Shops & Preise

Vor einigen Tagen habe ich mir bereits die RING Spotlight Cam Wired angeschaut und heute schaue ich mir ein Konkurrenzmodell zu diesem System an, die Netatmo Presence. Eine WLAN-Überwachungskamera mit Licht und mehr. Auch hier ist es so, dass es von Netatmo noch weitere Smarthomeprodukte gibt, welche alle in ein System integriert werden. Das war bei RING auch so.

 

 

Lieferumfang der Netatmo Presence

Netatmo Presence Lieferumfang
Netatmo Presence Lieferumfang
Netatmo Presence Lieferumfang

Der Lieferumfang besteht aus:

  • Kamera
  • Zwei Aufkleber
  • Anleitung/Montageanleitung
  • Montageelemente, Wandbefestigung Dübel, Schrauben, Inbusschlüssel
  • QR-Code Karten

 


 

Setup

Die App
Die App
Die App
Passwort
Passwort
Passwort

Das Setup ist auch hier wieder mal sehr einfach. Als erstes die App herunterladen und installieren. In Schritt 1 müssen wir uns mal wieder registrieren und dazu wählen wir eine E-mail Addresse und ein Passwort. Beim Passwort müssen wir mindestens 8 Zeichen, sowie Großbuchstaben/Kleinbuchstaben, Ziffer und Sonderzeichen nutzen. Im Anschluss müssen wir unser Gerät auswählen und ihr seht hier auch direkt, dass es noch verschiedene weitere Produkte von Netatmo gibt.

Netatmo Produktpalette anzeigen

Als nächstes gibt es einige Abfragen die wir immer mit "weiter" bestätigen. Im Anschluss müssen wir unser WLAN auswählen und das Passwort eingeben. Wichtig zu beachten ist, dass die Kamera ein 2,4 GHz WLAN vorraussetzt und kein 5 GHz WLAN!
Dann kurz warten und bei Erfolg müssen wir die Kamera benennen. Dann können wir das Haus benennen und es werden uns ein paar kurze Infos angezeigt. Das wars auch schon und der Live-Stream is zu sehen. Die App und ihre Funktionen stelle ich euch in einem separaten Video genaustens vor, siehe unten.

 

Die Kamera 

Netatmo Presence
Netatmo Presence
Netatmo Presence
Die Kamera
Die Kamera
Die Kamera

Die Kamera wiegt um die 1012 Gramm und ist etwa 20 cm lang, 11 cm breit und etwa 5 cm hoch. Das Gehäuse besteht aus solidem Aluminium. Die seitlichen Bereiche mit den Gittern sind aus Kunststoff. Das Gehäuse bzw. die Kamera ist wetterfest. Der Hersteller nennt dies HZO-Technologie und dabei handelt es sich laut den Angaben um eine innovative Lösung mit einer dünnen Schutzbeschichtung.

Presence mit Licht
Presence mit Licht
Presence mit Licht

Den meisten Raum nimmt der Bereich für die Lampe ein. Direkt darunter sehen wir das Objektiv bzw. die eigentliche Kamera mit einem Sichtfeld von um die 100° und einer maximalen Auflösung von 1080P.

Die Netatmo Presence verfügt über ein Licht/Scheinwerfer. Im Genauen gibt es 5 Reihen mit jeweils 2 LEDs. Die LEDs können über die App auch in der Helligkeit verändert werden. Ich persönlich finde, dass das Licht der Netatmo Presence nochmal heller ist als das der RING wired cam. Beide Lichter reichen aber von der Helligkeit aus. Bei Nacht sieht das Licht der Presence etwas folgendermaßen aus. In der Realität ist es allerdings etwas heller. Bei Nacht lässt sich das nicht so gut fotografieren bzw. filmen. Es sollte für einen Eindruck aber genügen.

Licht
Licht
Licht
Bei Nacht
Bei Nacht
Bei Nacht

Es sind auch Infrarot-LEDs für die Nachtsicht vorhanden und diese befinden zwischen den Lampen-LEDs. Es sind 2 IR LEDs in 4 Reihen, insgesamt also 8. In der Nacht leuchten diese rot und sind wie so oft deutlich sichtbar! Die Verarbeitung der Kamera wirkt generell sehr hochwertig auf mich.

 

Montage

Halterung
Halterung
Halterung
Monatgeset
Monatgeset
Montageset

Die Montage ist bei der Netatmo Presence also etwas aufweniger als sonst. Es gibt aber ein ausführliches Montagevideo, welches ich euch unten im Artikel verlinken werde. Im Groben, also nicht alles, beschreibe ich jetzt aber noch nochmal kurz.

Es gibt zunächsteinmal die Wandbefestigung aus Metall. Auf dieser wird dann quasi die Wandplatte befestigt. Diese Platte besteht aus Kunststoff hat eine Einbuchtung und in dieser wird dann die Kamera mit Hilfe einer kleinen Kunststoffplatte verschraubt.  Zusätzlich hat die Kamera noch ein Gelenk, welches die vertikale Positionierung ermöglicht. Die Kamera kann so also vertikal und horizontale in einem flexiblen Bereich positioniert werden.

Die für die Montage benötigten Dübel und Schrauben liegen alle bei!

Info: Das grün-gelbe Kabel ist die Erdung, das blaue der Nulleiter und das braune der Außenleiter

 

Offizielles Montage-Video von Netatmo


 

Erfahrungswerte

Ich will jetzt meine bisherigen Erfahrungswerte zusammenfassen. Wenn der IR Modus aktiv ist und ich Licht einschalte, so schaltet sich der IR-Modus nicht ab. Der Live-Videostream hatte bei mir immer eine Verzögerung von 10-20 Sekunden. Dabei habe ich die Kamera an zwei verschiedenen Router betrieben und dabei Kamera sowie Handy direkt im selben Raum wie den Router betrieben. Bei der Fritzbox war die Verzögerung mit um die 10-15 Sekunden am geringsten. Beim Netgear Router lag sie bei etwa 20 Sekunden.

Der Bewegungsalarm regiert mit etwa 2-4 Sekunden Verzögerung. Das Problem ist aber hier eher die Verzögerung des Videostreams. Die Kamera hat laut Angabe eine 8 GB SD-Karte verbaut und unterstützt wohl Kapazitäten bis zu 32 (SD-Karten). Allerdings kommt man nicht so einfach an diese Karte heran. Vermutlich ist sie im Inneren verbaut. Also mal eben wechseln funktioniert hier nicht so leicht.

Karten
Karten
Karten
Anleitung
Anleitung
Anleitung

Es gibt einen Alexa Skill, das Apple Home Kit wird untersützt und auch der Google Assistant. Für die Home Kit Installation liegt eine Karte mit QR-Code bei. Für das Zurücksetzen und die normale Installation gibt es auch eine Karte mit QR-Codes. Die Karten müssen nach Aufforderung immer vor die Kamera gehalten werden. Verwahrt diese Karten sicher und zeigt sie niemandem, so wie es auch darauf zu lesen ist.

Bei der Alexaintegration sieht es so aus, dass es in der Alexa-App einen Schalter für Licht An/Aus gibt sowie einen Sprachbefehl dazu. Zum Beispiel "Alexa, schalte das Licht im Garten ein".

Das Videobild kann man wohl auch auf einem Echo Show anzeigen, allerdings habe ich keinen solchen um das zu testen! Die App hat momentan, am 17.02.2020 3 von 5 Sternen und es gibt einige Kritik. Aber schaut selbst.

Alexa Skill: https://www.amazon.de/Netatmo-Energy/dp/B01LZJ8S4R

Die Kamera scheint "pre-record" zu unterstützen, zumindest scheint mir das so. Die Testaufnahmen haben mich da zumindest in meiner Annahme bestätigt.

Die Erkenunng von Bewegungen funktioniert zuverlässig. Es gibt auch eine Objekterkennung für Menschen, Tiere und Autos. Das ist aber wieder so eine Sache. Wenn ich das aktiviere, dann hat er bei mir z.B. lauter Tiere erkannt wo keine sind. Das ist wie so oft nicht so zuverlässig wie man sich das vorstellt. Woran liegt das? Ganz einfach, Bilderkennung benötigt Rechenleistung! Wer auf Inhaltserkennung wert legt, der sollte sich mit Analysesoftware am lokalen PC beschäftigen, denn dort haben wir viel mehr Rechenleistung für zuverlässigere Vergleiche. Ich arbeite da momentan an einem Artikel zu diesem Thema, wenn der fertig ist, dann findet ihr diesen unter "Objekte in Videos erkennen". Suche benutzen.

 

App

Settings
Settings
Settings
Einstellungen
Einstellungen
Einstellungen

Zur App habe ich ein ausführliches Video gedreht, ich will aber auch noch auf ein paar weitere Sachen eingehen. Nun zu einigen weiteren Punkten, stand 17.02.2020. Denkt daran, dies kann sich in Zukunft durch Updates ändern!

  • Keinen Zeitplan für Aufanhmen. Für Benachrichtigungen gibt es allerdings einen Zeitplan.
  • Keine manuelle Aufnahme/Screenshot.
  • Kein Zeitplan fürs Licht?
  • Keine Privacy-Zone.
  • Kein RTSP oder ONVIF wie es scheint. Siehe Hinweis zur API.
  • Zeitstempel im Video nicht möglich.
  • Aufnahmedauer nicht einstellbar.
  • Keine Einstellungen zum Video wie Qualität oder Helligkeit.
  • Gegensprechen geht nicht da es kein Lautsprecher gibt.

Ein Mikrofon ist vorhanden, siehe Testaufnahmen. Eine Art Geofencing gibt es wohl, das zeige ich im Video zur App. Komisch ist nur, dass ich es aktivieren kann, obwohl dort steht, dass eine Indoorkamera dafür Vorraussetzung wäre. Es gibt eine Zeitrafferfunktion um den Tag Revue passieren zu lassen. Nützlich um schnell zu prüfen ob etwas vorgefallen ist. Das Licht kann nur bei Bewegungen oder speziellen Bewegungen eingeschaltet werden, nie eingeschaltet werden, immer ein.


 

 

Testaufnahmen

Wie immer gibt es Testaufnahmen in verschiedenen Situationen, bei Tag und Nacht.


 

Weboberfläche und Dropbox

Es gibt eine Weboberfläche und der Zugang erfolgt mit den Appdaten über die Webseite von Netatmo. Die Einstellungen und Funktionen sind quasi genau diese, wie sie in der App auch vorhanden sind. Videos können hier auch heruntergeladen werden.

Netatmo Weboberfläche
Netatmo Weboberfläche
Netatmo Weboberfläche

 

Videoaufnahmen können auf einen FTP oder Dropbox hochgeladen werden. Durch Dropbox gibt es quasi eine kostenlose Cloud(oder mit mehr Speicher dann eben kostenpflichtig.).

Dropbox
Dropbox
Aufnahmen in der Dropbox

 

Technische Daten

Netatmo Presence
Preis 200 - 300 EUR
Hersteller
Modellname
Presence
Auflösungen
1920 x 1080
Bewegungserkennung
Ja
Lautsprecher
Nein
Mikrofon
Ja
Nachtsicht(LED)
  • 8 IR-Leds
Alarmfunktionen
Push/Smartphone/App
Brennweite
Cloud
Ja
DDNS
Nein
Einsatzort
Außen
IR Cut Filter
Nein
LAN Anschluss
Nein
Mobil Zugriff
Ja
SD Karten
Nein
Sichtwinkel
100 °
Verschlüsselung
WEP
WPA
WPA2
Wetterfest
Ja
WLAN Modus
802.11 b
802.11 g
802.11 n
Zoom
  • 8x digital

  • MicroSD-Karte bis 32 GB (Klasse 10) 
  • Eine microSD-Karte (8 GB, Klasse 10) verbaut?
  • Videosensor: 4MP
  • Sichtfeld: 100°
  • Auflösung: Bis zu 1920 x 1080
  • Drahtlos: WLAN 802.11 b/g/n (2.4GHz)
  • LED-Flutlicht: 12 W, dimmbar.
  • IR-Nachtsicht: Erfassung bis 15 m
  • Power supply: 100 - 240 V
  • Einteilig, aus robustem Aluminium.
  • Hochwiderstandsfähiges Kunststoffglas mit UV-Schutz.
  • Wetterfest: HZO-Schutz
  • Betriebstemperatur: -20 °C bis +50 °C
  • FTP+Dropbox
  • Alexa/Apple Homekit/Google Assistant

https://www.netatmo.com/de-de/security/cam-outdoor/specifications

API: https://dev.netatmo.com/apidocumentation/security#gethomedata
API: https://dev.netatmo.com/apps/

 

Fazit

Die Netatmo Presence ist mit um die 250€ ein Modell der höheren Preisklasse. Die Stiftung Warentest hatte diese Kamera auch in einem ihrer Tests und hat dort übrigends Note 2,5 vergeben. Was wirklich sehr lobenswert ist, ist die quasi kostenlose Cloud, denn die Videos können auf Dropbox oder einen FTP hochgeladen werden. Solch eine Funktion würde ich mir immer wünschen. Das ist das erste mal, dass ich eine Dropboxunterstützung sehe.

Die Montage ist hier etwas anspruchsvoller und die Kamera muss manuell verkabelt werden. Wer hier die Montagevideos anschaut sollte das aber schaffen, wenn er etwas handwerkliche Begabung hat. Denkt immer dran die Sicherung anszuschalten bevor ihr am Strom arbeitet! Wenn ihr euch das nicht zutraut müsst ihr einen Fachmann kommen lassen, was eben nochmal extra kostet.

Es sieht so aus als ob es keine ONVIF oder RTSP-Stream gibt, sehr schade. Einfaches öffnen des Videostreams in VLC oder in Software von Drittanbietern ist also nicht ohne weiteres möglich. Allerdings gibt es eine API und auch die Möglichkeit Apps anzulegen. Im Artikel unter "Technische Details" findet ihr die Links dazu. Das ist dann aber wieder für die meisten normalen Nutzer viel zu kompliziert. Ich habe einmal kurz in einigen Foren etwas über die Integrationen gelesen. Wer da etwas vor hat, sollte hier vor dem kauf prüfen ob es da Lösungen gibt.

Beispiel Symcon: https://www.symcon.de/forum/threads/30711-Netatmo-Welcome-Kamera

Eine Alexaintegration gibt es allerdings, wenn auch nur sehr simpel.

Netatmo bietet aber auch wie RING mehrere Produkte an, welche dann zusammen ein Smart-Home System ergeben. Innenkamera, Außenkameras, Wetterstationen, Regenmesser, Windmesser, Alarmsirenen, Rauchmelder, Videotürklingeln, Smarte Türschlösser und mehr werden angeboten. Das gilt es zu berücksichtigen, vorallem für Nutzer die ein System haben das ohne viel eigene Frickelei funktioniert. Mit Frickelei meine ich, dass ihr wenn ihr verschiedenste Produkte verschiedenster Hersteller in einem Smart-System integrieren wollt, ihr euch definitiv gut einlesen müsst und auch viel Zeit in Konfiguration und mit den Standards verbringen müsst. Wer das nicht will der ist mit so einem "Alles von einem Hersteller System" besser bedient, weil es definitiv einfacher einzurichten ist. Unter dem Aspekt sieht es dann wieder anders aus.

Smart Home Produkte von Netatmo

Für diesen hohen Preis hätte ich mir persönlich einen RTSP-Stream gewünscht und auch noch einige weitere Funktionen wie Privacy-Zones, eine Gegensprechfunktion und mehr Einstellungsmöglichkeiten sowie Zeitpläne.

Ihr wisst jetzt auf jeden Fall Bescheid und könnt wie immer selbst entscheiden. Das war ein weiterer Testbericht von mir für euch und ich hoffe er hilft dir weiter.

 

Weitere Tests

Blink XT2 im Test

Blink XT2 im Test - Kompakte preiserte Überwachungskamera mit Akkus

Eine weitere batteriebetriebene Überwachungskamera im Test. Heute die Blink XT2 im detaillierten Mega-Test. ...weiterlesen
IMOU Ranger IQ

IMOU Ranger IQ im Test - Überwachungskamera mit RTSP, Motor, Cloud und mehr

Die IMOU Ranger IQ im Test. Preiswerte Überwachungskamera(LAN & WLAN). Viele Funktionen, APP, RTSP und mehr. ...weiterlesen
RING Spotlight Cam Wired

RING Spotlight Cam Wired im Test - Überwachungskamera mit Licht

Die RING Spotlight Cam Wired im Test. Eine Überwachungskamera mit Licht. ...weiterlesen
Reolink E1 Pro im Test

Reolink E1 Pro im Test - 4 Megapixel WLAN-Kamera mit Motor

Eine weitere kleine preiswerte Überwachungskamera im Test. Heute die Reolink E1 Pro. ...weiterlesen
Zetta Z15 wide

Zetta Z15 - Kleine Überwachungskamera mit Akku

Eine kleine Überwachungskamera mit integriertem Akku. ...weiterlesen
TENVIS T8863D

TENVIS T8863D - Außenkamera im Test

Wie angekündigt gibt es heute das zweite Modell von Tenvis im Test. Dieses mal eine Außenkamera für 50€ ...weiterlesen

WLAN Kamera Top 10

Wissen

Überwachungskamera Kaufberatung

Überwachungskamera Kaufberatung

Worauf sollten Sie bei einer Überwachungskamera oder WLAN-Kamera achten? Was genau haben Sie vor? In diesem Artikel erkläre ich Anwendungsfälle, erläutere Fachbegriffe und werde ich Ihnen aufzeigen worauf sie bei der Auswahl der richtigen Überwachungskamera achten sollte. ...weiterlesen
Überwachungskamera: Pre-Record und Post-Record

Überwachungskamera: Pre-Record und Post-Record? Was und wozu?

Was genau bewirken die Funktionen Post- und Pre-Record eigentlich? Dabei handelt es sich um Videoaufnahmen vor und nach der eigentlichen Aufnahme durch den Bewegungsensor. ...weiterlesen
Wildkamera

Was ist eine Wildkamera? Eine Überwachungskamera für Tiere in freier Wildbahn.

Was genau ist eigentlich eine Wildkamera und wofür wird sie verwendet? Was ist da der Unterschied zu Überwachungskameras? ...weiterlesen
Bewegungen in Videos finden

Bewegungen in Videos finden - Software und Lösungen

Wie können wir am besten Bewegungen in Videos bzw. Videos einer Überwachungskamera finden? Geht das auch im Nachhinein oder sollte man dies direkt im Vorraus planen. ...weiterlesen