TriVision HD 720P
Listenpreis: N/A
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
Bei Amazon
Vergleich hinzufügen
Diese Überwachungskamera ist nicht mehr neu auf Amazon erhältlich. Es ist ein Auslaufmodell. Eventuell findest du es noch auf Ebay: anzeigen
Hier findest du aktuelle Testberichte. Meine aktuellen Empfehlungen findest du hier: anzeigen
Falls es einen Nachfolger zu diesem Produkt gibt, habe ich ihn direkt unter diesem Block am Anfang des Textes verlinkt.
Geschrieben am 06.08.2014 von Marco, aktualisiert 18.07.2021

Heute testen wir eine WLAN Kamera der Firma TriVision. Bisher war die Firma nicht bekannt doch die TriVision HD 720P hat unsere Aufmerksamkeit erregt. 

Auflösung

Die Kamera hat eine Auflösung von 720 P, also von 1280 × 720 Pixeln. Wer möchte kann auch eine kleinere Auflösung wählen, den die Kamera bietet verschiedene Auflösungen an.

Installation

Installation der Kamera ist recht einfach. Die Kamera muss zuerst mit einem LAN Kabel angeschlossen werden und dann das WLAN Setup ausgeführt werden. Siehe Software CD.
Das beiliegende Handbuch ist leider nur auf Englisch und Leute die nicht gut Englisch können könnte hier eventuell Probleme bekommen.

Nachtsicht

Das objektiv der Kamera befinden sich IR LEDs welche auch bei Nacht Aufnahmen ermöglichen. Die Reichweite beträgt hier die 10 m. Es handelt sich hier um echte Nachtsicht das bedeutet das es Video dieses typische Grün/Weiß von Nachtaufnahmen hat. Gesichter sind hier logischerweise nicht mehr so gut zu erkennen die am Tag.Die IR LEDs können jedoch deaktiviert werden wenn nachts eine Außenbeleuchtung vorhanden ist, denn dann haben wir genug Licht.

Steuerung und Mobiler Zugriff

Die WLAN Kamera wird über den Internet Browser gesteuert. 

Wer die Kamera per Smartphone steuern will, dem empfiehlt der Hersteller "Anyscene" aus dem iPhone App Store oder bei Google play herunterzuladen. Hier muss dann nur auf "add camera" geklickt werden die UID: T9W5SN7A65Y7U5VWC7X1 (bitte Großbuchstaben) und das standard Passwort "rach" eingegeben werden.

Speicher

Die Kamera speichert die Videos auf eine SD Karte ab. Im genauen auf eine Micro SD Karte. Die Karte ist nicht im Lieferumfang enthalten muss extra erworben werden. Jedoch ist das bei so gut wie allen werden Kameras der Fall. Die maximale SD Größe die Kamera erkennen kann beläuft sich 64 GB.

Funktionen

Kamera verfügt über Bewegungserkennung und der Bereich welcher überwacht werden soll kann auch eingegrenzt werden. Mein Alarm können Bilder per E-Mail versendet oder direkt auf einen FTP geladen werden.Kamera bietet außerdem an Videos von der SD Karte auf einen FTP-Server zu übertragen.

Die Kamera ist mit NAS und NVR Laufwerken kompatibel und kann dadurch beispielsweise in ein Synology-NAS eingebunden werden. 

Support und Homepage

Leider scheint der Hersteller keine richtige Homepage zu haben bzw. www.trivisiontech.com ist eine leere weiße Seite (geprüft am 6. August 2014). Wer die neueste Firmware erhalten will, der muss den Support direkt anschreiben die selbst dann weiter. Die Kontaktdaten für den Support befinden sich im Handbuch.

Fazit

Alles in allem eine solide WLAN Kamera mit einer guten Auflösung und großer Funktionalität. Wer Englisch kann und dadurch auch problemlos die Anleitung lesen kann, der wird keinerlei Probleme bei der Einrichtung haben.

Über mich

Bild
Hallo

Hallo, ich bin Marco und ich teste seit Jahren Überwachungskameras und schreibe die Artikel auf dieser Seite. Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn ihr darüber etwas kauft, so erhält diese Seite eine kleine Werbevergütung. Für euch ändert das am Endpreis nichts.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Produktgallerie

Unsere Produkt Bewertung

Verarbeitung:Noch keine Bewertung.
Ausstattung:Noch keine Bewertung.
Preis/Leistung:Noch keine Bewertung.
Gesamtwertung:0.00 von 6 Punkten

Comments

Neuste Testberichte

Produkt Test Reolink Argus 3 Pro wide
6
Die Reolink Argus 3 Pro im Test - Überwachungskamera mit Akku, hellem LED-Licht und Solarzelle

Das neuste Argus Modell im test, die Argus 3 Pro mit optionaler Solarzelle.

Produkt Test reolink-rlc-810A im test wide
6
Reolink RLC 810A im Test - 4K Netzwerkkamera

Eine 4K Netzwerkkamera/Überwachungskamera für unter 100€? Die RLC 810A im Test.

Produkt Test Reolink Argus 2E
5
Reolink Argus 2E - Überwachungskamera mit Akku und Solarzelle

Es gibt eine neue Version der Argus-Serie. heute schaue ich mir die Argus 2E einmal genau an.

Vergleichen

Noch keine Überwachungskameras zum Vergleichen hinzugefügt. Hier Überwachungskameras zum Vergleichen hinzufügen (Plus Icon)

Weitere Testberichte

Das neuste Argus Modell im test, die Argus 3 Pro mit optionaler Solarzelle.

Eine 4K Netzwerkkamera/Überwachungskamera für unter 100€? Die RLC 810A im Test.

Es gibt eine neue Version der Argus-Serie. heute schaue ich mir die Argus 2E einmal genau an.

Die TECKIN TC100 ist eine preiswerte Überwachungskamera mit Alexa Integration. Wie schlägt sie sich im Vergleich zur Blink Mini?

Der Echo Show 5 mit der Blink Mini im Test. Verzögerung, App, Bildqualität und mehr.

Bestseller

Wissen

Worauf sollten Sie bei einer Überwachungskamera oder WLAN-Kamera achten? Was genau haben Sie vor? In diesem Artikel erkläre ich Anwendungsfälle, erläutere Fachbegriffe und werde ich Ihnen aufzeigen worauf sie bei der Auswahl der richtigen Überwachungskamera achten sollte.

Welche Typen und Unterschiede gibt es bei Infrarot-LEDs. Schauen wir es uns einmal an.

Ich werde euch in diesem Artikel zeigen wie ihr ein Netzwerkkabel crimpen könnt, welches Werkzeug ihr benötigt und worauf ihr achten solltet.

Welche Möglichkeiten gibt es, wenn wir das Video einer Überwachungskamera auf dem Echo Show mit Alexa anzeigen möchten?

iSpy ist eine Verwaltungssoftware für Überwachungskameras aller Art. Sie unterstützt RTSP, ONVIF und mehr.