PoE-Injektor TP-Link TL-POE150S
Sie sparen: 10,23 € (41%)
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
25,00 € 14,77 € Bei Amazon
Geschrieben am 25.02.2019 von Marco, aktualisiert 18.07.2021

In diesem Artikel schaue ich mir den PoE-Injektor TP-Link TL-POE150S einmal genau an. Dieses Modell nutze ich hier in meinen Setups für Überwachungskameras.

 

Der PoE-Injektor TP-Link TL-POE150S

Bild
Netzteil
Bild
PoE-Injektor angeschlossen
Lieferumfang des TP-Link TL-POE150S

Der Lieferumfang besteht aus folgendem Elementen:

  • PoE-Injektor
  • Netzteil 
  • Netzwerkkabel
  • Anleitung(Englisch und weitere)

Der PoE-Injektor ist 8 cm lang, 2,8 cm hoch und 5,4 cm tief. Er wiegt 53 Gramm. Das Gehäuse besteht aus Kunststoff. Für einen Preis von knappen 20 Euro finde ich hier das Preis/Leistungsverhältnis gut. 

Was PoE ist und welche Techniken es gibt, erfahrt ihr in einem weiteren Artikel von mir: Power over Ethernet (PoE) - Stromversorgung der Überwachungskamera über das Netzwerkkabel

 

Technische Daten

Die Anleitung war bei mir zwar auf Englisch, allerdings sind die Bilder recht selbsterklärend. Im Video unten erkläre ich euch alles aber nochmal auf Deutsch.

Bild
Anleitung
Bild
Anleitung 2
  • Modell: TL-POE150S
  • Standards: 802.3af, 802.3i, 802.3u, 802.3ab. CSMA/CD
  • 10/100/1000 Mbps Auto-Negotiation, Auto MDI/MDIXm RJ45 LAN-Port
  • Output: 15,4 Watt (Max 48V DC)

 

Wie wird er angeschlossen? Ein Beispiel

Bild
Seite 1
Bild
Seite 2

Der Injektor hat zwei Netzwerkanschlüsse, einen Stromanschluss und eine StatusLED. Der Anschluss, auf der Seite wo sich auch der Stromanschluss befindet, ist mit "LAN IN" beschriftet. Hier wird der Router angeschlossen(oder auch der PC). Die meisten von euch werden einen Router besitzen, deshalb nehme ich diesen hier als Beispiel. 

Der andere Netzwerkanschluss trägt die Beschriftung "POWER+DATA OUT". Hier wird die PoE-Netzwerkkamera angeschlossen. Die Status-LED blinkt je nach Status. Diese blinkt, wenn nichts angeschlossen ist. Sobald wir alles verbunden haben leuchtet sie permanent grün auf.

 

Anschluss. Beispiel mit der Instar 8003

Oben im Bild sehen wir ein kleines Beispiel bei dem ich den PoE-Injektor dazu genutzt habe um eine Instar IN-8003(PoE Netzwerkkamera) anzuschließen. Diese wird jetzt über das Netzwerkkabel mit Strom versorgt und deshalb müssen wir das Netzteil der Kamera nicht anschließen! Vorteil ist hier, dass ich jetzt nur ein Netzwerkkabel verlegen muss oder eventuell schon eines vor Ort verlegt ist! Das Netzteil fällt weg.

Info: Die Überwachungskamera muss PoE fähig sein! Das ist wichtig, sonst geht PoE nicht!

 

Video zum Artikel

In folgendem Video zeige ich wie ich den Adapter angeschlossen habe.



 

Fazit

Der TP-Link TL-POE150S ist ein sehr preiswerter PoE-Injektor den ich jederzeit wieder kaufen würde. Für meine Experimente und Überwachungskamera-Testberichte leistet er mir gute Dienste.

 

Zubehör:

Über mich

Bild
Hallo

Hallo, ich bin Marco und ich teste seit Jahren Überwachungskameras und schreibe die Artikel auf dieser Seite. Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn du darüber etwas kaufst, so erhält diese Seite eine kleine Werbevergütung. Für dich ändert das am Endpreis nichts. Bitte den Adblocker ausschalten, ich bedanke mich.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.