TECKIN TC100 Testbericht
Listenpreis: 21,99 €
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
21,99 € Bei Amazon
Vergleich hinzufügen

Vor ein paar Wochen habe ich mir die Blink Mini(mit dem Echo Show 5) angeschaut und heute werde ich mir ein Modell anschauen, das wir alternativ in Betracht ziehen können.

 

 

Lieferumfang der TECKIN TC 100

TECKIN TC 100 Lieferumfang

Das 2er Paket hat folgendes im Lieferumfang(siehe Bild):

  • 2x Kamera
  • 2x USB-Netzteil
  • 2x Klebepad
  • 2x Kabel
  • Anleitung

Im Video gibt es wie immer das Unboxing und mehr.

 

Kapitel

  • 00:00 Intro
  • 00:09 Unboxing
  • 06:04 Setup
  • 07:19 Die Kamera
  • 08:38 Erfahrungswerte
  • 10:19 Alexa Integration
  • 12:10 Die App
  • 12:19 Testaufnahmen
  • 12:31 Mein Fazit

Es gibt die Kamera als 2er Paket oder auch einzeln zu kaufen. Hier die aktuellen Preise. Wer einen Adblocker aktiviert hat sieht nichts. Bitte auf meiner Seite abschalten, ich danke dir.

 

Setup

Bild
Kabel und Netzteil
Bild
TC100 mit LED

Die Kamera wird mit dem USB-Netzteil an den Strom angeschlossen. Die LED auf der Vorderseite beginnt dann zu blinken. Als nächstes wird die App installiert. Der QR-Code befindet sich aber auch auf der Verpackung.

  • Wir müssen uns hier auch mal wieder ein Konto anlegen, dazu ist eine Mail erforderlich. Danach wird ein Code per Mail versandt, den wir eingeben müssen.
  • Den Code geben wir ein und können dann ein Passwort festlegen.
  • Es wird nun die Hinzufügen Seite geladen. Hier gibt es aber "Kamera" nicht als Auswahl. Wir brechen also ab und tippen unten in der leiste auf Kamera und anschließend auf das Pluszeichen in der Mitte.
  • Jetzt wird der Setupprozess gestartet. Wir bestätigen und aktivieren die Standortberechtigung.
  • Nun müssen die Daten des WLANs eingegeben werden.
  • Daraus wird ein QR-Code generiert, welchen wir vor die Kamera halten müssen. 
  • Die Kamera wird nun eingerichtet und es gibt auch eine Sprachausgabe.
  • Direkt im Anschluss führen wir ein Firmwareupdate durch.
  • Die Kamera ist jetzt einsatzbereit und die App zeige ich auch noch genau in einem separaten Video, später im Artikel unten.

 

Die Kamera

Links die Blink-Mini neben der TC100(rechts)

Die Teckin TC100 ist ein deutliches Stück größer als die Blink Mini. Vorne sehen wir das Objektiv das einen Bildwinkel von um die 108° ermöglicht. Schaut euch am besten die Testaufnahmen im separaten Video an! Für die Nachtsicht gibt es 6 IR-LEDs und über dem Objektiv sehen wir eine blaue Status-LED. Die Status LED kann aber in der App deaktiviert werden. Der Fuß der Kamera lässt sich mit etwas Kraft abnehmen und auch hinten befestigen. Dadurch können wir die Kamera auch an der Wand oder der Decke befestigen. Das Kugelgelenk ermöglicht dann eine freie Positionierung. 

Bild
Kamera
Bild
Halterung

Seitlich gibt es einen SD-Kartenslot für Micro-SD-Karten mit bis zu 128 GB Kapazität. Für die Montage liegt ein Klebepad von 3M bei und damit kann der Fuß an die Wand geklebt werden. Die Frage ist wie gut das an rauen Wänden hält, eher nicht so gut. Ich würde hier eher Kleber wie Epoxidharz nutzen oder ein Loch in den Fuß Bohren und alles verschrauben. Das beiliegende USB-C Kabel für den Stromanschluss ist ohne Stecker 146 cm lang.

Bild
Kabel
Bild
SD-Karte

Die Kamera selbst ist aus Kunststoff gefertigt, die Halterung auch. Für einen Stückpreis von 15-20 Euro ist das vollkommen in Ordnung.

 

Erfahrungswerte

Ohne Internetanschluss ist kein Zugriff auf den Videostream möglich, denn wir müssen eingeloggt sein, damit wir auf den Video-Stream zugreifen können. Ist mir per Zufall aufgefallen, weil wir hier Internetprobleme hatten. Es sind Daueraufnahmen auf die SD-Karte möglich. Bewegungen könne wir aber immer noch abrufen wenn wir den Posteingang nutzen, welchen ich im Video zu App zeige. Soweit ich das sehe können wir über die App (Stand 12.01.2021) nicht die Aufnahmen aufs Handy herunterladen. Die Aufnahmen abspielen geht aber. Wenn wir die Aufnahmen laden möchten, dann müssen wir die SD-Karte herausnehmen und können dann am PC alle Videos herunterladen.

Es wird pro Tag ein Ordner auf der SD-Karte angelegt z.B "20210112" für "2021 01 12", also 12 Januar 2021. Die Push Nachricht bei Bewegung hat bei mir ca. 2 Sekunden gebraucht um auf dem Handy zu landen. Das Gegensprechen funktioniert gut und hört sich wie so eine kleine Türanlage an. Es ist verständlich und erfüllt seinen Zweck. Das Mikrofon versteht man nur im Nahbereich. Ich verweise auch hier auf das Video mit den Testaufnahmen.

 

Bild
Resetknopf links oben
Bild
IR-LEDs

Wenn wir das WLAN der Kamera ändern wollen müssen wir diese zurücksetzen und neu einrichten und es wird nur 2,4 GHz WLAN unterstützt. Der Resetknopf befindet sich auf der Rückseite und muss gedrückt und gehalten werden, bis die Kamera mehrmals Piept.

 

Alexa Integration (Mit meinem Echo Show 5)

Latenz des Videostreams

Die TC100 kann zu Alexa hinzugefügt werden. Das macht Sinn wenn ihr ein Alexagerät mit Bildschirm besitzt, beispielsweise einen Echo Show 5. Das ist recht einfach und wir müssen zuerst den TECKIN Skill installieren und den Anweisungen folgen bzw. hier die Kontodaten eingeben und das sind die gleichen wie in der TECKIN App. Eine typische Standardinstallation und Alexa findet die Kamera danach automatisch. Wir können sie jetzt nutzen, doch schauen wir uns einmal die Latenzen an.

Bild
Amazon Alexa
Bild
Alexa

"Alexa, zeige mir Büro" aktiviert den Videostream. Ich habe direkt nach dem Satz einen Timer gestartet. Es dauert ab da 9-10 Sekunden bis der Stream auf dem Bildschirm zu sehen ist. Bei der Blink Kamera war das auch so. Außerdem hat der Stream selbst noch noch eine Verzögerung von um die 6 Sekunden. Dazu habe ich einen Timer abgefilmt, den ihr hier sehen könnt. Auch das war bei der Blink etwa gleich.

Wer jetzt also denkt er kann das so als Türklingeloption verwenden, den muss ich jetzt also auf Grund der Verzögerung enttäuschen.

Das alles war bei der Blink-Mini auch so und liegt vermutlich an dem System im Hintergrund in Kombination mit Alexa. Die Blink war vielleicht eine Sekunde schneller. Ich werde bald einmal einen Test mit einer RTSP fähigen Kamera machen und mal schauen was da so an Latenzen bei rauskommt. Diesen Test findet ihr dann hier: Die Blink Mini im Test

 

Die App

Ein ausführliches Video zur App findet ihr in einem separaten Video.

 

Hier die meiner Meinung nach wichtigsten Funktionen, im Video zeige ich aber alles zum jetzigen Stand(13.01.2021).

Wichtige Funktionen

  1. Klangerkennung + Zeitplan
  2. Bewegungsalarm + Zeitplan
  3. Daueraufnahme möglich
  4. Kamera Ausschalter
  5. Drehen des Bildes um 180°
  6. Nachtsicht
  7. Audioaufnahme(abschaltbar)
  8. Gegensprechen
  9. Freigabe der Kamera (Teilen)
  10. Push (aktivieren/deaktivieren)

 

Testaufnahmen

Bild
Testaufnahme am Tag
Bild
Testaufnahme mit IR-Licht

Die Testaufnahmen bei Tag und Nacht, mit samt einer Mikrofonaufnahme, gibt es wie immer in folgendem separaten Video.

 

Technische Daten

  • 6 IR LED
  • 108° Bildwinkel
  • Bis 128 GB SD-Karte
  • Cloudpflicht? Nein das scheint wohl nur so. Bei mir hat alles auch ohne funktioniert. Cloud ist aber möglich.
  • 5Ghz wird nicht unterstützt!
  • ONVIF habe ich nichts gefunden und einen RTSP-Stream auch nicht.
  • Alexaintegration (siehe Latenztest)

 

Mein Fazit

Schauen wir uns das mal im Vergleich zur Blink Mini an. Die kostet normal um die 40€, die TC100 nur um die 15-20€. Bei der Blink Mini gibt es außerdem den Cloudzwang, wenn wir den vollen Funktionsumfang wollen. Siehe dazu auch mein Test zur Blink-Mini.
Bei der TC100 ist zwar angegeben, dass wir einen Cloudzugang benötigen, jedoch hat bei mir auch alles so funktioniert, obwohl ich kein Cloud-Abo abgeschlossen habe. Die Frage ist ob das so bleiben wird? Wer die Kamera als Türspion nutzen will muss sich hier über die erwähnten Latenzen bewusst sein. Die App ist recht übersichtlich und die Bildqualität für den Preis gut. Ich habe das Gefühl, dass die Bildqualität der Blink Mini etwas schlechter ist als die der TECKIN TC100. Aber wer das selbst sehen will kann einfach meine Testaufnahmen anschauen und vergleichen.

Jetzt wisst ihr Bescheid und könnt selbst entscheiden. Das war ein weiterer Testbericht von mir für dich und ich hoffe er hilft dir weiter. 

Über mich

Bild
Hallo

Hallo, ich bin Marco und ich teste seit Jahren Überwachungskameras und schreibe die Artikel auf dieser Seite. Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn ihr darüber etwas kauft, so erhält diese Seite eine kleine Werbevergütung. Für euch ändert das am Endpreis nichts.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Unsere Produkt Bewertung

Verarbeitung:
5
Ausstattung:
5
Preis/Leistung:
5
Gesamtwertung:5.00 von 6 Punkten
Listenpreis: 21,99 €
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert 21,99 € € bei Amazon

Für weitere Bewertungen bitte hier klicken

Comments

Neuste Testberichte

Produkt Test Reolink Argus 3 Pro wide
6
Die Reolink Argus 3 Pro im Test - Überwachungskamera mit Akku, hellem LED-Licht und Solarzelle

Das neuste Argus Modell im test, die Argus 3 Pro mit optionaler Solarzelle.

Produkt Test reolink-rlc-810A im test wide
6
Reolink RLC 810A im Test - 4K Netzwerkkamera

Eine 4K Netzwerkkamera/Überwachungskamera für unter 100€? Die RLC 810A im Test.

Produkt Test Reolink Argus 2E
5
Reolink Argus 2E - Überwachungskamera mit Akku und Solarzelle

Es gibt eine neue Version der Argus-Serie. heute schaue ich mir die Argus 2E einmal genau an.

Vergleichen

Noch keine Überwachungskameras zum Vergleichen hinzugefügt. Hier Überwachungskameras zum Vergleichen hinzufügen (Plus Icon)

Weitere Testberichte

Das neuste Argus Modell im test, die Argus 3 Pro mit optionaler Solarzelle.

Eine 4K Netzwerkkamera/Überwachungskamera für unter 100€? Die RLC 810A im Test.

Es gibt eine neue Version der Argus-Serie. heute schaue ich mir die Argus 2E einmal genau an.

Der Echo Show 5 mit der Blink Mini im Test. Verzögerung, App, Bildqualität und mehr.

Die Bosch Eyes ist ein Konkurrenzmodell zur Netatmo Presence. Mein Test der Bosch Eyes.

Bestseller

Wissen

Worauf sollten Sie bei einer Überwachungskamera oder WLAN-Kamera achten? Was genau haben Sie vor? In diesem Artikel erkläre ich Anwendungsfälle, erläutere Fachbegriffe und werde ich Ihnen aufzeigen worauf sie bei der Auswahl der richtigen Überwachungskamera achten sollte.

Ich werde euch in diesem Artikel zeigen wie ihr ein Netzwerkkabel crimpen könnt, welches Werkzeug ihr benötigt und worauf ihr achten solltet.

Welche Möglichkeiten gibt es, wenn wir das Video einer Überwachungskamera auf dem Echo Show mit Alexa anzeigen möchten?

iSpy ist eine Verwaltungssoftware für Überwachungskameras aller Art. Sie unterstützt RTSP, ONVIF und mehr.

In diesem Artikel werde ich dir zeigen wie du den Internetzugriff eines Gerätes, in diesem Beispiel eine Überwachungskamera, mit einer Fritzbox komplett blockieren